Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Innovatives Luftreinigungssystem

Ein mittelständisches Unternehmen in Italien hat ein neuartiges Luft- und Rauchgasreinigungssystem entwickelt, das als einziges System seiner Art auf dem Markt in der Lage ist, atembare Stäube und Nebel aus der Luft zu entfernen. Solche Luftverunreinigungspartikel sind fast immer letal für Mensch und Tier. Die Funktionsweise des Systems basiert auf dem Hochdruck-Waschverfahren mit Hilfe einer wässerigen Flüssigkeit. Für diese Neuentwicklung gibt es zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, die von Motor-Abgasanlagen bis zur Klimatisierung von Flugzeugen und Unterseebooten reichen.
Innovatives Luftreinigungssystem
Zur Reinigung von Luftströmen durchlaufen die Rauchgase in dem neu entwickelten System mit der Bezeichnung "SPALIC" einen thermodynamischen Drei-Phasen-Zyklus. Als erstes werden in einer Sprühwäsche grobe Partikel aus der Luft entfernt. Danach erfolgt die Zentrifugierkompression, in der bei gleichzeitigem Aufheizen der Luft die inkompressiblen und stark schädlichen Partikel auf konstanter Temperatur gehalten werden. Beim abschließenden Waschen unter Druck werden der Luft Wärme und Feuchtigkeit entzogen, wobei die Wasserdämpfe an den Schadstoffpartikeln kondensieren, und zwar auch an den sehr kleinen und noch in der Luft schwebenden Partikeln. Alle Partikel - nunmehr schwer und nass - fallen in die Flüssigkeit und werden so aus der Luftströmung entfernt. Auch Wasser abweisende Partikel lassen sich vom Luftstrom trennen, indem der wässerigen Flüssigkeit Haftöl beigemischt wird.

Das SPALIC-System ist auch in mancherlei anderer Hinsicht eine Innovation: Es kommt völlig ohne Filter aus und kann folglich nicht verstopfen. Außerdem ist es einstellbar und selbstreinigend, und sein Energieverbrauch ist nicht größer ist als der von herkömmlichen Trockenfiltersystemen.

Durch die drastisch verkürzte Kontaktzeit können zudem Waschkammern mit wesentlich geringerem Volumen verwendet werden. Somit ist das SPALIC-System auch in Abgasanlagen - sowohl von Diesel- als auch Ottomotoren - zum Ausfiltern von Partikeln aus dem Abgasstrom einsetzbar.

Das mittelständische Unternehmen aus Italien, von dem das SPALIC-System entwickelt wurde, hat seine Ergebnisse zum Patent angemeldet und hält für Interessenten die Ergebnisse aus Demonstrations-Versuchsreihen bereit. Derzeit ist das Unternehmen um Marketing- und Fertigungsabkommen bemüht, um das System weltweit zu vermarkten. Dieses Luftreinigungssystem lässt sich erfolgreich in Anlagen aller Art einsetzen, in denen Staub entsteht. Typische Anwendungsbeispiele hierfür sind Dunstabzüge in Restaurants und Fast-Food-Läden, vor allem aber Klimaanlagen für enge Räume wie z.B. in U-Booten und Flugzeugen.
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben