Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Maus für 3D-Bewegungen

Die Computermaus ist heute das bedienerfreundlichste Eingabegerät für die Interaktion zwischen Mensch und Computer. Das Bearbeiten von dreidimensionalen Objekten mit einer zweidimensionalen Maus ist jedoch eine ausgesprochen ermüdende und Zeit raubende Angelegenheit. So wurde es Zeit für ein neues Peripheriegerät, das mehr kann als eine handelsübliche Maus - die Space Mouse. Diese Maus bietet außergewöhnliche Möglichkeiten zur Manipulation von 3D-Objekten und kann eine wertvolle Hilfe bei der Erkundung der 3D-Welt sein.
Maus für 3D-Bewegungen
Jeder, der sich beim Umgang mit 3D-Anwendungen einer 2D-Maus bedient, stößt schnell an die Einschränkungen, denen dieses Eingabeinstrument naturgemäß unterliegt. Beim Entwerfen oder Betrachten von 3D-Objekten erfordert schon die Ausführung einfacher Bewegungen wohl überlegte Entscheidungen über die nötigen Tastenbetätigungen und Mausklicks. Die dadurch unvermeidlichen Unterbrechungen im natürlichen Bewegungsablauf haben zur Folge, dass die Erledigung solcher Aufgaben einen beträchtlichen Zeitaufwand erfordert. Selbst für einen erfahrenen Anwender sind alle Versuche, Bewegungen vollständig oder ruckfrei zu gestalten, ziemlich begrenzt und Fehlgriffe folglich nichts Ungewöhnliches.

Die jetzt entwickelte Space Mouse kann weit mehr als das klassische Computer-Peripheriegerät: Dieses 3D-Schnittstellengerät gestattet das Steuern der Bewegungen von Blickpunkten und Objekten mit bis zu sechs Freiheitsgraden gleichzeitig. Somit braucht sich der Anwender nicht mehr auf die klassischen 2D-Bewegungen zu beschränken, sondern kann jetzt das 3D-Objekt in einem einzigen Bedienvorgang zoomen und in jede beliebige Richtung verschieben und drehen.

Heute, da die 3D-Darstellung zum integralen Bestandteil von Mainstream-Anwendungen wie Multimediaprogrammen, Animationen und Spielen wird, brauchen Entwickler wie Betrachter neue Hilfsmittel, um sich auch in einem 3D-Umfeld optimal zu bewegen. Die überlegene Flexibilität und Interaktivität der Space Mouse machen selbst schwierige Bewegungsabläufe zu einem Kinderspiel. Das Ergebnis ist eine deutliche Senkung des Zeit- und Kostenaufwands von 3D-Projekten. Überdies laufen Navigation und Betrachtung von Entwürfen auf natürlichere Weise ab - gleichsam so, als wären die Entwürfe greifbare Objekte in der realen Welt. Die logische Konsequenz ist, dass das Arbeiten mit der Space Mouse zu besseren und kreativeren Ergebnissen führt.

Dieses patentierte Gerät ist ein raumfahrterprobtes und höchst zuverlässiges technisches Produkt mit extrem niedrigen Produktionskosten. Das Kernstück besteht aus einem berührungslos und somit verschleißfrei arbeitenden optoelektronischen Messsystem, das gegenüber Schwankungen der Lichtintensität unempfindlich ist. Als derzeit einfachste und kosteneffektivste Maus dürfte die Space Mouse zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel werden, das die Manipulation von 3D-Ansichten und Objekten vereinfacht und so die Leistungsfähigkeit von 3D-Anwendungen noch besser nutzbar macht.
Datensatznummer: 80529 / Zuletzt geändert am: 2005-09-18
Bereich: IT, Telekommunikation