Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Universelle Administrationssysteme für Universitäten

Universitäten sind bei der Abwicklung ihrer Kommunikationsaktivitäten in besonderem Maße auf ein robustes und zuverlässiges Informationstechnologie-Netzwerk angewiesen. Doch leider verfügen nicht alle akademischen Einrichtungen über ein solch effizientes High-Tech-System. Um daher ein so lebenswichtiges Hilfsmittel für alle Universitäten verfügbar zu machen, entwickelte eine deutsche Forschungsgruppe das erst Open-Source-Supportsystem, das den Universitäten helfen soll, alle ihre Aufgaben in den Bereichen Administration, Kommunikation und Informationstechnologie besser zu bewältigen.
Universelle Administrationssysteme für Universitäten
Universitäten sind dynamische Lernzentren, in denen eine effektive Kommunikation zwischen den Fakultäten, Studenten und Hochschulmitarbeitern direkt mit wichtigen Ergebnissen und einer effizienten Zusammenarbeit verknüpft ist. Um all das zu ermöglichen, kommt es entscheidend auf die Verfügbarkeit eines ausgeklügelten Supportsystems an. Angesichts der Tatsache, dass inzwischen fast alle Universitäten das Internet als Medium für einen modernen Lehr- und Lernbetrieb nutzen, bildet die OpenUSS (Open University Support System) ein ideales Portal, über das Studenten, Fakultäten und Universitätsmitarbeiter kommunizieren und auf Informationen zugreifen können.

Mit dieser neuen Anwendungsschnittstelle wird das Ziel verfolgt, ein Open-Source-Standardsystem für alle Universitäten zu schaffen, mit dem die Fakultäten und Mitarbeiter Vorlesungen und Dokumente publizieren und Übungen abhalten können, und das den Studenten einen problemlosen Zugriff auf alle aktuellen Informationen für ihre Lehrverarnstaltungen ermöglicht. OpenUSS funktioniert als bedienerfreundliches Veröffentlichungs- und Informationszentrum-Portal für die ganze Universität. Da vielen Universitäten entweder das Know-how oder die finanziellen Mittel für einen unabhängigen Aufbau und Betrieb eines solchen Publikations-Supportsystems fehlen, könnte sich OpenUSS als entscheidender Faktor für den Erfolg vieler Studenten und der Fakultäten erweisen.

Bemerkenswert ist, dass die Benutzer von OpenUSS aus allen universitären Bereichen kommen, seine Entwickler dagegen Programmierer sind, von denen die Architektur, die APIs und die Referenzimplementation für OpenUSS stammen. Überdies gibt es innerhalb der Universitäten einen echten Bedarf an einem bedienerfreundlichen und flexiblen Supportsystem, das als komponentenbasierte Lern- und Lehrplattform dient. In diesem komponentenorientierten innovativen System kommt Software nach dem neuesten Stand der Technik zur Anwendung. Ein weiterer wichtiger Aspekt dieses Systems besteht darin, dass im gesamten Supportsystem bereits verfügbare Open-Source-Software verwendet wird.

Alle diese Gründe machen OpenUSS zum perfekten System für den Aufbau einer Universitätslandschaft von hoher Lern- und Lehrqualität.
Datensatznummer: 80596 / Zuletzt geändert am: 2005-09-18
Bereich: IT, Telekommunikation
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben