Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Hilfe für Frauen in der Menopause

Die Menopause, in der sowohl physiologische als auch emotionale Veränderungen stattfinden, ist ein äußerst belastender und strapaziöser Vorgang für Frauen. Um ihnen diese Übergangsphase zu erleichtern und sowohl ihnen als auch ihren Ärzten eine breite Palette an nützlichen Informationen und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, entwickelte ein italienisches Unternehmen eine mehrsprachige Webseite speziell zu diesem Thema. Sie bietet zielgruppenspezifische Informationen, exzellente Support-Dienste und eine verbesserte Kommunikation zwischen Frauen und Ärzten.
Hilfe für Frauen in der Menopause
Zur Menopause durch das Nachlassen der Ovarialfunktion kommt es bei Frauen zwischen dem 40. und 55. Lebensjahr. Dabei endet die Menstruation, und auch die Bildung der beiden weiblichen Hormone Östrogen und Progesteron geht stark zurück. Die hormonellen Schwankungen führen zu einer Reihe von Symptomen, die für Frauen oft schwer zu verkraften sind. Viele Frauen empfinden Symptome wie Hitzewallungen und emotionelle Wechselbäder als unangenehm und irritierend, und zudem werfen längerfristige Nebenwirkungen der Menopause wie Osteoporose und wechseljahresbedingte Unterleibsbeschwerden viele Fragen auf. Deshalb wurde eine Webseite eingerichtet, die dem Themenkreis "Frauen und Menopause" gewidmet ist. Hier wird versucht, Antworten auf all diese Fragen zu geben und zu einer effektiven Kommunikation zwischen Frauen und ihren Ärzten beizutragen.

Diese mehrsprachige Webseite erschließt den Frauen die Vorteile der Telematik-Dienste: Hier werden die vorhandenen Informationen der Zielgruppe - nämlich den Frauen und den beteiligten Mitarbeitern des Gesundheitswesens - nach entsprechender terminologischer und thematischer Aufbereitung ohne Umwege zugänglich gemacht. Von der globalen Webseite aus können die Benutzer lokale Webseiten besuchen, die für bestimmte geografische Regionen oder spezielle Interessengebiete eingerichtet wurden. Die globale Webseite wurde im Rahmen des WOMAN-Projekts entwickelt und beinhaltet interaktive Online-Dienste, die von lokalen Kliniken zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise die Konsultation von Ärzten und die Vereinbarung von Arztterminen im Online-Betrieb.

Gerade die Online-Konsultation ist ein wichtiger Bestandteil dieser innovativen Telematik-Technologie. Sie bildet eine bedienerfreundliche Plattform, über die Frauen und Mitarbeiter des Gesundheitswesens mit Unterstützung durch einen Assistenten Formulare einreichen und auf diese Weise im Fernzugriff Ärzte ansprechen oder konsultieren können. Dieses Formular ist auch für die Ärzte von Vorteil, da es ihnen aussagefähige Informationen liefert. Da ein Schlüsselaspekt dieses Dienstes die Diskretion ist, wird bei der Registrierung ein Identifikationscode ausgegeben, der die Zuordnung zwischen der Patientin und ihren Fragen und Angaben herstellt. Anhand dieses Codes kann der Arzt auch die Patientin identifizieren, falls diese persönlich zu einer Untersuchung erscheint. Damit diese Diskretion gewährleistet ist, müssen die Frauen einem Versand eigener Daten ausdrücklich zustimmen.

Diese Web-Beratungsdienste bestehen aus Softwaremodulen, die unter Nutzung von Internet- und Java-Funktionen entwickelt wurden, und repräsentieren den höchsten technologischen Stand unter allen Menopause-Diensten in Europa. Die Technologie wurde bereits von 50 Frauen und 40 Ärzten angewandt und ist inzwischen marktreif.

Verwandte Informationen

Datensatznummer: 80603 / Zuletzt geändert am: 2005-09-18
Bereich: Biologie, Medizin