Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Erschwingliche Entwicklung von fehlerfreier Software

Beim Erstellen neuer Software kann es in allen Entwicklungsphasen leicht zu den unterschiedlichsten Fehlern kommen. Ein neues Software-Entwicklungstool gestattet jetzt die Erzeugung von kompilierfertigem Code direkt aus der Systemspezifikation heraus.
Erschwingliche Entwicklung von fehlerfreier Software
Softwareprojekte bestehen aus einer Serie von Schritten, angefangen bei der Anforderungsanalyse und der Spezifikation über das Design und die Coderstellung bis hin zur Kompilierung und Ausführung. Doch Unklarheiten bei der Anforderungsanalyse und Spezifikation, ein mangelhaftes Design und Softwarefehler bedeuten zusätzliche Entwicklungszeit, höhere Kosten und Produktivitätsverluste. Nicht selten entscheiden sich die Kunden heute dafür, vor dem Kauf einer neuen Softwareversion das Erscheinen der ersten Berichtigungssoftware abzuwarten, um sich eine Verdoppelung ihrer Kosten und ihres Arbeitsaufwands zu ersparen.

Ein neues Software-Entwicklungssystem bietet jetzt geeignete Tools zur Behebung der genannten Probleme gleich vom Beginn des Software-Entwicklungsprozesses an. Das System gestattet die Formulierung der Benutzeranforderungen und der Systemspezifikation in einer Beschreibungs-Hochsprache, bei der Mehrdeutigkeiten ausgeschlossen und automatische Überprüfungen zur Konsistenz und Vollständigkeit durchgeführt werden. Anschließend fährt das System entweder mit der automatischen Erzeugung von Code aus der Spezifikation fort oder überprüft, ob der vom Entwickler erzeugte Code die Spezifikation fehlerfrei erfüllt.

Das Software-Entwicklungstool prüft mit einer leistungsstarken, automatischen Schlussfolgerungs-Engine und einem Theorem-"Prüfer" die Plausibilität von Anforderungen, Spezifikation und Code, wobei keine mathematischen Detailkenntnisse erforderlich sind. Der ausgegebene Code wird in einer traditionellen Programmiersprache (C++ oder Java) erzeugt und gestattet so die Entwicklung von Programmen für beliebige Prozessoren und Betriebsumgebungen. Aufgrund seiner objektorientierten Natur ist das System leicht erlernbar und unter Windows oder Linux auf einer beliebigen x86-Hardware lauffähig.

Das Tool eignet sich gut zur Entwicklung von Software der Sicherheitsstufen (Safety Integrity Levels, SILs) 1 bis 3 gemäß IEC 61508 und hat bereits im Vergleich zur Entwicklungen mit C++ eine höhere Entwicklerproduktivität nachgewiesen. Durch weitere Verbesserungen dieser Theoremprüfungsfunktionen und durch die Kombination mit anderen Software-Entwicklungstools werden Software-"Bugs" endgültig der Vergangenheit angehören.
Datensatznummer: 80687 / Zuletzt geändert am: 2005-09-18
Bereich: IT, Telekommunikation
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben