Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Verbesserte Verpackungsmaschinen

Viele Industriezweige benötigen Verpackungsmaschinen zur Vorbereitung ihrer Produkte auf den Versand und die Vermarktung. Jetzt wurde eine neuartige automatische End-of-Line-Verpackungsmaschine mit einer innovativen Präzisions-Case-Squaring-Funktion entwickelt. Diese Maschine könnte den Produktionsbetrieben beträchtliche Vorteile bescheren.
Verbesserte Verpackungsmaschinen
PacTec, ein Unternehmen in Großbritannien, hat eine neuartige automatische Verpackungsmaschine zum Formen, Befüllen und Verschließen von Kartons entwickelt, die sich durch eine höchst vorteilhafte "Case-Squaring"-Funktion auszeichnet. Diese innovative Eigenschaft gestattet ein präzises Steuern der Kartonform über den gesamten Produktverpackungsprozess hinweg. Zu den Vorteilen dieser Präzisions-Case-Squaring-Funktion gehört neben der Senkung der Rohmaterial- und Verpackungskosten auch die Verringerung des nicht genutzten Raumes in der Verpackung. Produktionsbetriebe könnten durch Anwendung dieser neuen Technologie nicht nur die neuen EU-Richtlinien über Verpackungsmüll und Recycling leichter erfüllen, sondern auch ihren Produktionsdurchsatz steigern.

Die gängigen Verpackungssysteme weisen verschiedene wirtschaftliche, produktionstechnische und rechtliche Nachteile auf, die durch diese innovative Verpackungstechnologie behoben werden sollen. So werden in herkömmlichen Systemen Kartons verwendet, die größer als nötig sind, und das nur, um Unterschiede in den Abmessungen von Karton und Produkt auszugleichen, die dadurch zustande kommen, dass die Kartons nicht exakt rechteckig geformt sind. Bei dieser innovativen Lösung entfällt der so entstehende ungenutzte Platz in der Verpackung, indem die Kartons mechanisch an fünf Seiten zur Aufnahme des Produkts stabilisiert werden. Zugleich sinken die Maschinenstandzeiten, die durch unterschiedliche Abmessungen von Karton und Produkt entstehen, weil das neue Verfahren einen störungsfreien Verpackungsbetrieb ermöglicht.

Überdies können mit dieser Technologie auch Recyclingpappe und dünnes Pappmaterial verarbeitet werden, was nochmals die Kosten senkt und den Produktionsbetrieben die Einhaltung der EU-Bestimmungen zum Recycling ermöglicht. Diese Innovation kann von den Produktionsbetrieben auch zur Automatisierung ihrer Verpackungsanlagen genutzt werden, ohne dass die vorhandenen Betriebseinrichtungen erweitert werden müssen. Ein weiterer Vorteil der Case-Squaring-Funktion besteht darin, dass sie eine höhere Betriebsgeschwindigkeit als andere Systeme ermöglicht, die nur bei geringen Geschwindigkeiten einen störungsfreien Betrieb gewährleisten. Die Effizienz von Produktionslinien steigt auch deshalb, weil diese Technologie den Arbeitsaufwand senkt, der vom Bediener bei einer Umstellung auf eine neue Kartongröße zu bewältigen ist. Schließlich sinken auch die Materialkosten, da diese neue Maschine keine Schaumstoff-Füllstoffe benötigt, mit denen der nicht genutzte Raum in den Kartons ausgefüllt werden muss.

Damit könnte diese neue, automatisierte Verpackungsmaschine den Produktionsbetrieben erhebliche Vorteile im Hinblick auf die Kosten und die Abwicklung ihrer Produktionsprozesse bringen. Die neue Präzisions-Case-Squaring-Funktion bietet beim Einsatz in Verpackungsprozessen zahlreiche Vorteile und könnte die Industrie bei der Automatisierung ihrer Verpackungsanlagen wirksam unterstützen.
Datensatznummer: 80737 / Zuletzt geändert am: 2005-09-18
Bereich: Industrielle Technologien
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben