Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Innovative Methoden zum Kampf gegen Zellulitis

Möglicherweise hat der endlose Kampf gegen Zellulitis endlich ein Ende. Ein französisches KMU konstruierte innovative Bildverarbeitungsinstrumente und -methoden zur Erkennung und Behandlung von Zellulitis.
Innovative Methoden zum Kampf gegen Zellulitis
Zellulitis ist der gebräuchliche Name für geweitete Fettzellen unter der Oberfläche der Haut, die für eine unebene Erscheinung sorgen. Vorrangig Frauen sind anfällig für Zellulitis, und sie tritt in erster Linie im Bereich der Hüfte und der Oberschenkel auf. Im Gegensatz zu den Erwartungen vermindern sportliche Übungen diese Taschen unter der Hautoberfläche nicht. Im Bestreben, diesen kosmetischen Defekt zu beheben, werden heutzutage neben sportlichen Übungen noch zahlreiche andere Methoden angewandt. Einige darunter sind Cremes, Wickel, Peelings, Zusätze und Fettabsaugung.

Da es keine einzelne Wunderkur gegen Zellulitis gibt, ist eine Kombination aus verschiedenen Methoden vielleicht das effektivste Mittel für lang anhaltende effektive Ergebnisse. Der sicherste Weg dahin beginnt zuallererst mit einer Anpassung der Methode an die Bedürfnisse des Kunden. Zweitens ist es wichtig, eine zweifache Maßnahme anzuwenden, um die Zellulitis im Problembereich anzugreifen und zu beseitigen. Deshalb hat das Unternehmen eine Reihe von Tools und Methoden entwickelt, die auf der Basis einer anfänglichen Diagnose arbeiten, mit der Körpermasse, Muskelmasse, Stadium der Zellulitis usw. bestimmt werden können.

Die Tools bestehen aus einer patentierten Technologie von Bildverarbeitungsgeräten. Diese umfassen einen Sensorkopf, mit dem Fett gemessen wird, eine elektronische Einheit und einen Computer mit Erfassungskarte, einer motorisierten Steuereinheit und einem Flachbildschirm. Sowohl der Ausgangszustand als auch die Fettverteilung können durch Farbcodierung erkannt werden, und das Bild kann zu Beobachtungszwecken gespeichert werden.

Da die Technologie in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Forschungsorganisationen genutzt werden kann, ist es möglich, Kompetenz und Qualität zu sichern. Zusätzlich dazu bietet der Niederfrequenz-Ultraschall den Vorteil geringer Herstellungskosten. Unter der Voraussetzung, dass die Geräte nicht kompliziert sind und einfach und schnell in Gesundheitszentren integriert werden können, dürfte es nicht lange dauern, bis die Kunden schließlich die erhofften Ergebnisse sehen können.
Datensatznummer: 82016 / Zuletzt geändert am: 2005-09-18
Bereich: Biologie, Medizin
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben