Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Die Visualisierung von zeitgesteuerten Daten wird schneller und einfacher

Eine neue stabile Software erhöht die Nutzerfreundlichkeit und Schnelligkeit bei der Präsentation jeglicher zeitgesteuerter Daten, da dafür nur wenige Mausklicks notwendig sind und somit Zeit für die Analyse gespart wird.
Die Visualisierung von zeitgesteuerten Daten wird schneller und einfacher
Die innovative Software wurde ursprünglich von einem in Frankreich ansässigen technischen Zentrum in Zusammenarbeit mit einem belgischen Unternehmen entwickelt. Ziel war es, die telemetrische Verarbeitungszeit zu beschleunigen. Telemetriedaten, die anhand von Satelliten oder terrestrischen Systemen empfangen werden, erfordern eine schnelle Analyse zur Deutung des Verhaltens von Satelliten. Besonders im Falle von Problemen an Bord der Satelliten sind schnelle Entscheidungen notwendig. Das Tool wurde bereits bei der Satellitenanordnung und im Rahmen von Integrationstests sowie in Kontrollzentren für Probeläufe, Teststarts und darüber hinaus genutzt.

Die Software kann jede tabellarisch getrennte Datei in das ASCII-Format (American Standard Code for Information Interchange) importieren, die von Messinstrumenten oder Simulatoren erzeugt wird. Die eingegebenen Daten sind mit Excel® kompatibel, wodurch die Berechnung und Visualisierung von Daten mit dieser Software ermöglicht wird. Der Dateikopf benötigt zwei Zeilen: eine für die Namen der innerhalb der Datei gespeicherten Variablen und eine für die Auflistung der relevanten Einheiten. Der Benutzer fügt lediglich die numerischen Werte oder String-Werte hinzu und verwendet nur Drop-Menüs, Werkzeugleisten und Property-Dialoge. Die Grafikerzeugung wird durch eine Befehlszeile ebenfalls automatisch initiiert.

Im Gegensatz zu den herkömmlich verwendeten Software-Tools wie Excel® kann man mit dieser Software Daten verschiedener Dateien ändern. Das liegt hauptsächlich daran, dass sie über eine eigene Zeitbasis mit unabhängigen Zeitachsen verfügt, die individuell synchronisiert oder ausgerichtet werden können. Anhand dieser Neuheit kann man Simulationsdaten mit Messdaten vergleichen, die zum Beispiel sekundenbasiert bzw. datiert sind. Andere ähnliche Softwarepakete beinhalten eine Zeitbasis für alle Daten, die alle auf nur einer Achse angezeigt werden.

Eine weitere wichtige Neuheit an diesem Tool ist, dass es sowohl numerische Werte als auch String-Werte anzeigen kann. Zum Beispiel können Statuswerte wie an, aus oder Stand-by gemeinsam mit analogen Parametern auf der rechten Skala der gleichen Kurve angezeigt werden. Außerdem wurden Zoom- und Synchronisationsfunktionen verbessert. Die Software ist für die Distribution in allen Anwendungssektoren erhältlich. Ein Partner für Vermarktungs- und Schulungszwecke wird gesucht.
Datensatznummer: 82126 / Zuletzt geändert am: 2005-09-18
Bereich: IT, Telekommunikation