Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Der Duft eines Spiels

Von einem israelischen KMU wurde eine innovative digitale Dufttechnologie für den Multimedia-Bereich entwickelt, die der Spielebranche neue Dimensionen verleihen könnte.
Der Duft eines Spiels
Das Unternehmen, das sich aus Experten aus den Bereichen Software, Hardware, Chemie, Elektromechanik und Aerodynamik zusammensetzt, entwickelte einen digitalen Dufterzeuger (DSG - Digital Scent Generator). Der Dufterzeuger fungiert als Aromadrucker und liefert Duft in Echtzeit-Synchronisation mit der unternehmenseigenen Software, die in das Videospiel integriert ist.

Das DSG-System kann die Spielerfiguren in Echtzeit auf ihrem Weg durch die virtuelle Umgebung des Spiels verfolgen. Für die Übertragung der Umgebung und der Handlung des Spiels in einen entsprechenden Duft aktiviert die Software den peripheren DSG. Folglich werden die Berechnungen in die spezifische Duftmischung umgewandelt, die den gewünschten Geruch in der gewünschten Intensität und Dauer erzeugt. So wird das Spiel zu einer noch aufregenderen Erfahrung.

Zusätzlich zur Steigerung des Spieleerlebnisses ermöglichen auch das innovative Design und die modernen Komponenten des Systems einen kostengünstige und schnelle Marktdurchdringung. Darüber hinaus kann das benutzerfreundliche Software-Entwicklungswerkzeug (SDK - Software Development Kit) die Entwickler dabei unterstützen, das Geruchserlebnis sowohl in neue als auch in bereits bestehende Spiele zu integrieren. Neben der Nachbildung von Düften über submikrone Partikel kann das System auch zur Vorbeugung bleibender Spuren beitragen, wodurch es sich wiederum für zahlreiche Multimedia-Anwendungen eignet. Zu diesen zählen beispielsweise Videospiele, interaktives Fernsehen, DVDs und das Internet.
Datensatznummer: 82342 / Zuletzt geändert am: 2006-01-23
Bereich: IT, Telekommunikation