Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Eine Sensorik für Wärmefluss findet Anwendung in der Urologie

Eine neuartige Sensorentechnologie im Bereich des Wärmeflusses wurde bereits in ein innovatives Gerät im Bereich des Biofeedbacks implementiert, um mit dem Problem der Harninkontinenz umzugehen.
Eine Sensorik für Wärmefluss findet Anwendung in der Urologie
Der einzigartige, zum Patent angemeldete Wärmeflusssensor ermöglicht die Messung der Wärmeleitfähigkeit eines Körpers von einer Seite und verfügt über das Potenzial, in nichtmedizinischen Anwendungen eingesetzt zu werden. Es wird bereits in einem Biofeedbackgerät benutzt, das die Urinmenge in der Blase bestimmt, die proportional zur Wärmeleitfähigkeit der Blase ist.

Der kompakte Sensor wird an der unteren Bauchdecke befestigt und wird entsprechend des Schwellenwertes der Urinmengen der Person eingestellt. Immer wenn die Urinmenge diese Schwellenwerte überschreitet, wird der Patient durch ein Geräusch, eine Vibration oder ein Lichtsignal alarmiert. Dadurch kann es Patienten, die an einer Blasenüberfunktion und Harninkontinenz leiden, erheblich unterstützen.

Ansonsten ist die derzeitige Ultraschallbildgebung für den nichtambulanten Gebrauch ausgerichtet und wurde allein für klinische Zwecke entwickelt und löst somit nicht die täglichen Probleme der Patienten. Im Gegensatz dazu ist das Biofeedbackgerät passiv, tragbar und einfach in der Handhabung, da die betreffende Person es ohne Unterbrechung immer und überall tragen kann. Darüber hinaus ist es erschwinglich und verbessert die Lebensweise vieler Patienten.

Sowohl das technologische Konzept als auch die Anwendung ist innovativ. Die zentrale Technologie steht in Verbindung mit einer einzigartigen Konfiguration eines Wärmeflusssensors, der unabhängig von der Temperatur Messungen der Wärmeleitfähigkeit zulässt. Man wünscht die Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie, die in der Entwicklung und Herstellung von Medizintechnik tätig sind, bevorzugt im Bereich des Biofeedbacks und therapeutischer Geräte.
Datensatznummer: 82963 / Zuletzt geändert am: 2006-10-23
Bereich: Industrielle Technologien
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben