Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Ein innovatives Intubationsgerät

Das medizinische Verfahren der Intubation ist für die kurzfristige und langfristige Gesundheit von Patienten von wesentlicher Bedeutung.
Ein innovatives Intubationsgerät
Die Trachealintubation führt im Wesentlichen zu einer Unterbrechung der Sauerstoffaufnahme des Patienten. Daher ist es wichtig, dass das Intubieren des Patienten nicht länger als 30 Sekunden dauert. Wird diese Zeit überschritten, kann aufgrund des Sauerstoffmangels im Gewebe ein dauerhafter Schaden entstehen.

Um dieses Gesundheitsrisiko zu verringern, hat ein israelisches Unternehmen ein innovatives zeitgesteuertes Intubationsgerät entwickelt. Dieses neue Gerät ist mit einem Kehlkopfspiegel verbunden, um ein sichereres Intubationsverfahren zu gewährleisten. Dieser Ansatz bietet zahlreiche Vorteile, da das Gerät einfach zu bedienen ist und sich problemlos an die vorhandene Ausrüstung anpassen lässt.

Der Einsatz eines solchen Geräts könnte für einen sicheren Intubationsablauf sorgen und das Risiko von Kunstfehlern sowie die Gefahr für die Gesundheit des Patienten minimieren. Das Unternehmen, das dieses Gerät entwickelt hat, strebt nun Joint-Venture-Abkommen mit einer Firma für medizinische Geräte an. Die Bedingungen eines solchen Abkommens sollen die endgültige Entwicklung des Geräts als marktfähiges Produkt abdecken.
Datensatznummer: 83088 / Zuletzt geändert am: 2006-12-04
Bereich: Biologie, Medizin