Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Hohe Standards für Fahrräder in Europa

Radfahren ist gut für die Gesundheit und die Umwelt und sollte von den Gemeinden gefördert werden. Wie das genau passieren soll, ist eine andere Frage, aber ein EU-finanziertes Projekt hat sich zum anerkannten Qualitätsstandard entwickelt, um Europa sauberer, fitter und leiser zu gestalten.
Hohe Standards für Fahrräder in Europa
Angesichts der steigenden Umweltverschmutzung durch fossile Brennstoffe und ein in vielen Ländern vermehrtes Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes scheint die Devise "zwei Räder sind besser als vier" ein geeignetes Motto zu sein. Wenn Gemeinden sich entscheiden, diese Philosophie umsetzen zu wollen, erhalten sie beim BYPAD-Projekt ("Bicycle Policy Audit") garantiert Hilfe.

Die Referenzen für BYPAD könnten beeindruckender nicht sein. Seit seiner Gründung vor rund 10 Jahren hat sich das Projekt mit der Zunahme der Nutzung von Fahrrädern in den europäischen Städten weiterentwickelt. Grundsätzlich bewertet es die lokale und regionale Radverkehrspolitik und die Verbesserung ihrer Wirksamkeit.

Mit seiner jüngsten Aktion, der Bypad-Plattform, sollte das Bypad-Netzwerk vergrößert werden, um so in einem wachsenden Europa alle Regionen abzudecken, nicht nur urbane Gebiete und Städte. Zu diesem Zweck haben die Projektpartner die Prüfmethoden von Bypad angepasst. Auch wurden neue Prüfer eingestellt und besonders geschult.

BYPAD schneidert seine Werkzeuge auf den Kunden zu. Es wurden Handbücher und Fragebögen für kleine und mittelgroße Städte sowie für Regionen entwickelt. Nicht weniger als 17 Sprachen für 21 EU-Länder werden abgedeckt.

Es gibt umfangreiche interaktive Internetdienste, die mit anderen Portalen im Zusammenhang mit der Gesundheit Europas verlinkt sind. Der Bypad-Fragebogen lässt sich online ausfüllen. Europas wichtigstes Portal zum Thema Mobilität, der European Local Transport Information Service (ELTIS) bezieht aus der Bybad-Datenbank bewährte Praktiken aus dem Bereich Fahrradfahren.

Auch mithilfe des gedruckten und gesprochene Worts in Artikeln, Konferenzen und Interviews wurde sichergestellt, dass wertvolle Informationen über gute Radverkehrspolitik verbreitet werden. Die Veröffentlichung "Cycling the European Approach" bietet Fakten über die Geschichte von Bypad.

Durch die hohen Standards und den ganzheitlichen Ansatz ist BYPAD die natürliche Wahl für jede Organisation, die Unterstützung für ihre Radverkehrspolitik benötigt. Kein Wunder also, dass es zum europäischen Qualitätsstandard für Radverkehrspolitik geworden ist.
Datensatznummer: 85506 / Zuletzt geändert am: 2010-07-12
Bereich: Umwelt