Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

URANUS — Ergebnis in Kürze

Project ID: 511406
Gefördert unter: FP6-IST
Land: Finnland

Neue Technologie für ultraschnelle Faserlaser

Ultraschnelle Hochleistungslaser, die Pulse mit einer Länge von weniger als einer Billionstel Sekunde erzeugen, werden nun im Bereich der Mikrozerspanung, der nicht-intrusiven Chirurgie sowie auf dem Gebiet der Sicherheit eingesetzt.
Neue Technologie für ultraschnelle Faserlaser
Bis vor Kurzem erforderte die Erzeugung von ultra-schneller Laserstrahlung unhandliche Festkörperlaser, die teuer und unzuverlässig sind. Dank des neuen Lasers, der bedeutend kleiner, kostengünstiger und verlässlicher ist, ist auf dem Markt für energiereiche gepulste optische Systeme nun ein Wachstum zu verzeichnen. Heutzutage bieten Faserlaser, die kurze Pulse erzeugen, im Vergleich zu gleichwertigen Bulk-Lasern eine Größen- und Kostenreduktion um den Faktor 10.

Physiker des Uranus-Projekts verwendeten Glasfasertechnologien, um energiereichere ultrakurze Pulse bei verschiedenen Wellenlängen mit verbesserter Stabilität zu erzeugen. Die Forschungsgemeinschaft entwickelte ultraschnelle Glasfasertechnologien bis an ihre Grenzen weiter und verwertete die entwickelten Systeme kommerziell.

Sättigbare Halbleiterabsorberspiegel (SESAM) spielen bei der Erzeugung der ultrakurzen Pulse unter Verwendung von Faserlasern eine wichtige Rolle. Die Forscher konnten den wichtigsten Mechanismus zur Generierung von ultrakurzen Pulsen in Faserlasern identifizieren und ließen die SESAMs mit 1550, 1060 und 980 Nanometern arbeiten. Ein Nanometer ist der Milliardste Teil eines Meters.

Zur Erhöhung des Energieniveaus und der Systeme zur Erzeugung von Breitbandstrahlung in photonische Kristallfasern kamen moderne Faserverstärker zur Verwendung. Diese Herangehensweise war ein wichtiger Schritt in Richtung der Erzeugung ultraschneller Faseroszillatoren, die Ergebnisse übertrafen bezüglich der mittleren Leistung, der Spektraldichte und der Emissionsbandbreite sämtliche Erwartungen.

Die Arbeiten des Uranus-Projekts haben dabei geholfen, Europa an die Spitze der Forschung im Bereich ultraschneller Faserlaser zu bringen. Dies gibt der EU einen wirtschaftlichen Vorsprung, der die Entwicklung neuer moderner Technologien ermöglicht.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben