Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

MONA — Ergebnis in Kürze

Project ID: 017255
Gefördert unter: FP6-IST
Land: Frankreich

Zwei Schlüsseltechnologien für das 21. Jahrhundert

Eine europäische Initiative hat zur Entwicklung bahnbrechender Technologien beigetragen, die äußerst wichtig für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie sind. Erreicht werden konnte dies durch die Ausnutzung gemeinsamer Anstrengungen von Forschern und Herstellern auf den Gebieten der Optik und Nanotechnologie.
Zwei Schlüsseltechnologien für das 21. Jahrhundert
Das EU-finanzierte Projekt "Merging optics and nanotechnologies" (MONA) konnte durch steigende effiziente Investitionen mithilfe der Entwicklung einer Roadmap die Forschung auf diesen beiden entscheidenden Feldern nach vorn bringen. Das Projekt hat drei Hauptziele, die die Entwicklung einer Webseite zum Austausch von Forschungsinformationen, die Förderung der Ergebnisse und die Entwicklung der europäischen Roadmap beinhalten.

Dank der Arbeit von MONA wurde die Kluft zwischen Photonik- und Nanotechnologieforschung überbrückt, um neue Funktionen, Materialien, Herstellungsverfahren und Anwendungen zu erschaffen. Die Projektpartner arbeiteten mit den entsprechenden Industriezweigen sowie regionalen und nationalen Programmen zusammen, um ans Ziel zu kommen.

Innerhalb des Projekts widmete man sich Herausforderungen bezüglich Herstellung und Fertigung, um im industriellen Maßstab zu kostengünstiger Massenproduktion mit diesen Schlüsseltechnologien zu gelangen, die eine entscheidende Rolle in Europas wirtschaftlicher Zukunft spielen. Eine Hilfe auf dem Weg hin zu diesem Ziel war die Verbesserung des Technologietransfers vom Labor in die Industrie - unterstützt durch Entwicklungsprojekte, KMU, große Konzerne und Unternehmer.

Man kombinierte die Forschungsanstrengungen in einigen Bereichen, um die vor den Akteuren auf dem Gebiet der Photonik und Nanotechnologie stehenden Herausforderungen gemeinsam zu meistern. Ein Beispiel: Bei Display- und Beleuchtungsanwendungen muss der Energieverbrauch verringert werden, um die Ziele des Kyoto-Protokolls zu erreichen.

Der Erfolg von Projekten wie MONA untermauert die Bemühungen der EU, in den Bereichen Photonik und Nanotechnologie weltweit führend zu werden. Außerdem fördert man auf diese Weise nachhaltige Beschäftigung im High-Tech-Sektor und verbessert die Lebensqualität der EU-Bürger im Allgemeinen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben