Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

FONIO — Ergebnis in Kürze

Project ID: 15403
Gefördert unter: FP6-INCO
Land: Frankreich

Herkömmliches Getreide verbessert die Lebensqualität

Herkömmliches Getreide ist die Hauptnahrung vieler Menschen in ländlichen Gebieten Afrikas. Eine solche Getreideart ist Fonio, eine einheimische Pflanze aus Westafrika, welche immer noch in vielen Landstrichen einer Region angebaut wird, die sich vom Senegal bis zum Tschad erstreckt.
Herkömmliches Getreide verbessert die Lebensqualität
Fonio (Digitaria exilis) ist für mehrere Millionen Menschen während der frühen Wachstumssaison, während der sich die Hauptkulturarten noch im Wachstum befinden und es nur wenige alternative Nahrungsmittel gibt, ein wichtiges Nahrungsmittel. Der Konsum von Fonio spielt daher eine wichtige Rolle bei der Sicherstellung der Nahrungsmittelversorgung, wenn andere Getreide nicht verfügbar sind, wie beispielsweise bei Ernteausfällen. Die wissenschaftliche Forschung zu diesem schmackhaften und nahrhaften Getreide ist jedoch begrenzt.

Ziel des EU-finanzierten FONIO-Projekts ("Upgrading Quality and Competitiveness of Fonio for Improved Livelihoods in West Africa") war, die Qualität und die Wettbewerbsfähigkeit dieses Getreides durch verbesserte Herstellung und Techniken sowie durch die Entwicklung lokaler Märkte und Exportmärkte zu verbessern. Die Initiative umfasste interdisziplinäre Forscherteams aus drei europäischen und vier westafrikanischen Ländern mit Erfahrung im Bereich der Lebensmitteltechnik, der Ernährung, der Verfahrenstechnik, den Gesellschaftswissenschaften und den Agrarwissenschaften. Die Projektpartner arbeiteten eng mit Interessenvertretern zusammen, hierzu gehören Produzenten, Frauengruppen und kleine Unternehmen.

Die Wissenschaftler konzentrierten sich darauf, die biochemische Zusammensetzung von Fonio und die technologischen Eigenschaften sowie die Kocheigenschaften und den Nährwertgehalt zu bestimmen. Die Forscher bemühten sich, die Qualität des Getreides zu verbessern und neue Produkte zu entwickeln, um den regionalen Handel zu stimulieren und den Export von Fonio anzukurbeln.

Die Erzeugniskette wurde ebenfalls auf allen Ebenen analysiert, hierzu gehören die angebauten Varietäten, geeignete Anbausysteme sowie die Anwendung der Mechanisierung nach der Ernte. Dies ermöglichte es, dass sich Fonio zu einem Ausgangspunkt der Produktdiversifizierung entwickelte, zudem können lokale Bauern und Getreideverarbeiter ein höheres Einkommen erzielen.

Das FONIO-Projekt half durch die Verbesserung der Getreidequalität und durch eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit bei der Verbesserung der Lebensqualität der Menschen in Westafrika.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben