Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

PURATREAT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 15449
Gefördert unter: FP6-INCO
Land: Deutschland

Umwandlung von Abwasser in Brauchwasser

Neue Technologien sind vielversprechend, Abwasser in schadstoff- und keimfreies Wasser umzuwandeln, das beispielsweise im Bereich der Landwirtschaft verwendet werden kann.
Umwandlung von Abwasser in Brauchwasser
Die Länder um das Mittelmeer herum sind vom Wassermangel betroffen. Einige Bevölkerungsteile müssen Abwässer wiederverwenden, ohne dass es ausreichend behandelt wird. Dies führte zu einem Anstieg der Verschmutzung sowie der Zahl der Krankheitsfälle. Ein neuer Ansatz im Bereich der Abwasserbehandlung ist daher erforderlich. Dieser neue Ansatz ist von besonderer Wichtigkeit, da innovative Technologien unter Einsatz von Membranbioreaktor-Technologien effizient, aber auch sehr kostspielig sein können.

Das EU-finanzierte PURATREAT-Projekt ("New Energy Efficient Approach to the Operation of Membrane Bioreactors for Decentralised Wastewater Treatment") untersuchte einen neuen Ansatz zum Betrieb von Membranbioreaktoren. Es fand ein Vergleich zwischen drei führenden Hohlmembrantechnologien statt, um den Energieverbrauch deutlich zu senken und um die Wartungskosten zu verringern.

Das Projekt untersuchte genauer gesagt die hohen Druckverluste sowie die erforderliche Luftspülung der verschiedenen Membranbioreaktorsysteme, um Wege zu identifizieren, die Kosten zu verringern. Anschließend konnten neue Methoden für die dezentralisierte Wasserbehandlung vorgeschlagen werden, welche die Wiederverwendung von Abwässern mit geringeren Betriebs- und Wartungskosten ermöglichen. Das PURATREAT-Projekt erforschte anschließend die Faktoren, die für diese Technologie erforderlich sind, damit ihr Betrieb in peri-urbanen Gebieten des Mittelmeers und des Mittleren Ostens ermöglicht wird.

Membranbioreaktoren im Pilotmaßstab wurden erstellt, um verschiedene Membranen bei unterschiedlichen Betriebsbedingungen zu untersuchen und zu vergleichen. Dies ermöglichte es dem Projekt, an der Identifizierung der geeignetsten Technologien für die Abwasserbehandlung zu arbeiten, welche den geringstmöglichen Energie- und Wartungsaufwand aufweisen.

Um die Ergebnisse weiterzugeben und Netzwerkmöglichkeiten zu schaffen, entwickelte das PURATREAT-Projekt eine Webseite mit sämtlichen relevanten Informationen über das Projekt und seine Ziele. Die Webseite verfügt auch über einen geschützten Bereich für die Projektmitglieder, um Informationen weiterzugeben.

Die Projektergebnisse und das erweiterte Wissen der Projektteilnehmer wird es verschiedenen Interessenvertretern aus der Industrie zudem ermöglichen, ein kostengünstigeres System zu entwickeln, welches problemlos in entlegenen und ärmeren Gebieten des Mittelmeers installierbar ist. Die Forschungsergebnisse werden die dortige Bevölkerung in die Lage versetzen, die Landwirtschaft, die Ökonomie sowie den Wohlstand positiv zu beeinflussen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben