Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

CISB — Ergebnis in Kürze

Project ID: 11995
Gefördert unter: FP6-INFRASTRUCTURES
Land: Deutschland

Wissenschaftler und Ressourcen teilen

Um Fortschritte über die Grenzen der Genomstudien hinaus zu machen, müssen bessere Methoden für die Analyse und Interpretation der Daten, wie etwa Forschungsresultate, erarbeitet werden. Erreichen lässt sich dies durch multidisziplinäre Studien zu neuen Techniken und Technologien.
Wissenschaftler und Ressourcen teilen
Strukturbiologie untersucht die Struktur von Makromolekülen, wie Proteine, und wie sich Veränderungen in ihrem Aufbau auf ihre Funktion auswirken. Postgenomische Strukturbiologie versucht, eine tiefer gehendes Verständnis des biologischen Status und der Funktion in Rohdaten zu erhalten, die aus Genomuntersuchungen extrahiert wurden. Wissenschaftler setzen dafür verschiedene Methoden für die Visualisierung, Messung und Bestimmung der Struktur von biologischen Systemen ein. Solche Techniken umfassen makromolekulare Neutronenkristallographie, Kleinwinkelstreuung, Kernspinresonanz (NMR) und Elektronenmikroskopie (EM).

Das Projekt "The Centre for Integrated Structural Biology" (CISB) hatte das Ziel, eine neue Forschungsinfrastruktur zu schaffen, einen Labor-Komplex, um dort Wissenschaftler und Ressourcen aus internationalen Instituten, aufzunehmen. Die jeweils führenden Organisationen, das Europäische Labor für Molekularbiologie (EMBL), die Europäische Synchroton-Strahlungsanlage (ESRF) und das Institut Laue-Langevin (ILL), und die Université Joseph Fourier, das Institut de Virologie Moléculaire et Structurale (IVMS) und das Institut de Biologie Structural (IBS), haben sich zusammengeschlossen, um relevante wissenschaftliche Arbeiten voranzubringen.

CISB hat erfolgreich state-of-the-art Anlagen geschaffen, um die Strukturbiologie mit innovativen Technologie-Plattformen zu integrieren, durch die Prozesse und Produkte ermöglicht werden, die Entwicklungen bei der Sammlung von Daten aus Hochdurchsatz-Röntgenkristallographische unterstützen, Hochdurchsatz-Proteinexpression und Kristallisation, Elektronenmikroskopie, in vivo Isotopenmarkierung und die Qualitätskontrolle von Proteinsampling.

Der CISB Laborkomplex, in dem heute Wissenschaftler aus allen Partnerinstituten arbeiten, wurde neben dem EMBL in Grenoble errichtet. Es ist eine einzigartige Umgebung, die nicht nur gemeinsames wissenschaftliches Forschen unterstützt sondern auch Verbindungen zur europäischen wissenschaftlichen und industriellen Gemeinschaft bietet. Dies wird durch Schulungsprogramme, Networks of Excellence, die Bereitstellung von User-Einrichtungen sowie multidisziplinäre Forschungskooperationen erreicht. Die Plattformen des CISB Komplexes werden kontinuierlich weiterentwickelt, um den State-of-the-art-Status aufrecht zu erhalten.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben