Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

INDUMAT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 17240
Gefördert unter: FP6-NMP
Land: Rumänien

Bukarester Elektrotechnik wird erwachsen

Ein supermodernes Forschungszentrum für Elektrotechnik wurde gegründet, um die Folgen der Abwanderung von Fachkräften (Braindrain) in Rumänien zu mildern und die Wettbewerbsfähigkeit des Landes auf dem Gebiet zu stärken.
Bukarester Elektrotechnik wird erwachsen
Das staatliche Institut für Forschung und Entwicklung (FuE) in der Elektrotechnik (ICPE-CA) in Bukarest, Rumänien, hat in den letzten Jahren sehr aktiv am Sechsten Rahmenprogramm (RP6) der EU teilgenommen. Es war notwendig, das ICPE-CA zu modernisieren, damit es in den Europäischen Forschungsraum (ERA) integriert werden und sein Potenzial voll ausschöpfen konnte.

Mit dem EU-finanzierten Projekt Indumat ("Strengthening of the RDI potential for advanced materials and composites to enhance the performance of the electrical industry") wurden die Einrichtungen und die Infrastruktur des ICPE-CA modernisiert, um seine FuE-Kapazitäten zur verstärken. Damit sollte das Institut in die Lage versetzt werden, sich aktiver an den EU-Rahmenprogrammen und deren Projekten zu beteiligen.

Indumat versorgte das Institut mit modernster wissenschaftlicher Ausrüstung und intensiven Ausbildungsprogrammen für seine Wissenschaftler in angesehenen Zentren in der gesamten EU und erhöhte die Forschungskapazität in fortgeschrittenen Bereichen der Elektrotechnik. Das Projekt ermutigte auch junge Forscher, dem Institut beizutreten, um die Abwanderung zu bekämpfen und eine gesunde Vielfalt zu erlangen.

Mit Unterstützung aus dem Projekt wurden Erkenntnisse des ICPE-CA im Rahmen von Konferenzen, Ausstellungen und Publikationen verbreitet. Runde Tische mit lokalen und europäischen Akteuren gewährleisteten ein größeres europäisches Engagement an dem Zentrum, ebenso wie Partnerschaften und innovationsgetriebene Projekte mit rumänischen und europäischen Universitäten.

Insgesamt führte das Projekt zu einem intensiveren Technologietransfer, einem verbesserten Umgang mit Rechten am geistigen Eigentum (IPR) und einer intensiveren Beteiligung an den EU-Rahmenprogrammen. Es hat das ICPE-CA zu einem der führenden Forschungszentren in Europa gemacht. Außerdem wurden die Karrieremöglichkeiten sowie die Arbeitsbedingungen an dem Institut verbessert. Zu guter Letzt haben neue Forschungsstrategien Investitionen in dem Bereich ausgelöst, was zur Ausschöpfung von Ergebnissen und zu stark verbesserten Fähigkeiten Rumäniens in diesem Bereich führte.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben