Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

ENHIP — Ergebnis in Kürze

Project ID: 17806
Gefördert unter: FP6-SME
Land: Spanien

Neue ergonomische Instrumente für Hüftoperationen

Im Rahmen einer EU-finanzierten Initiative wurden nach ergonomischen Gesichtspunkten neue Instrumente für Hüftoperationen entwickelt. Fortschritte in diesem Bereich schaffen bessere Operationsbedingungen für Chirurgen und Patienten.
Neue ergonomische Instrumente für Hüftoperationen
Das Projekt ENHIP ("Ergonomic instruments development for hip surgery. An innovative approach on orthopaedic implants design") entwickelte Instrumente für offene orthopädische Hüftoperationen und minimalinvasive Chirurgie (MIC). Das Design der Instrumente spielt zwar in beiden Fällen eine sehr wichtige Rolle, bei MIS-Techniken ist es aber besonders kritisch, da die Prothese ohne ein geeignetes Instrumentendesign nicht angepasst werden kann.

Die Lebensqualität der Patienten wurde durch kürzere Operationsdauern verbessert. Der Einsatz von MIS bedeutete weniger und kleinere Schnitte, sodass sich der Patient schneller erholen kann. Durch ENHIP erhalten Hersteller von Implantaten eine neue Generation von Instrumenten, die auch zu einer Reduzierung von postoperativen Problemen für die Patienten führen werden.

Zu den Projektpartnern gehörten Anbieter von innovativen chirurgischen Instrumenten, Zentren für Forschung und technologische Entwicklung (FTE), kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Krankenhäuser. Der Wissenstransfer von FTE-Akteuren zu KMU-Partnern hat zu einer verstärkten Nutzung europäischer Innovationen für die Implantationschirurgie und medizinische Geräte allgemein beigetragen. Das im Rahmen von ENHIP entwickelte Know-how und die Techniken haben den Entwicklern neuer chirurgischer Instrumente eine hervoragende Ausgangsposition im globalen Markt verschafft.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben