Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

WOMEN-CORE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 17568
Gefördert unter: FP6-SOCIETY
Land: Spanien

Mehr Frauen in die Bauforschung

Eine Studie zu den Entwicklungstendenzen von Forscherinnen im Bausektor sowie eine Reihe von Empfehlungen für dieses Gebiet könnten den Frauen zukünftig weitaus mehr Chancen eröffnen.
Mehr Frauen in die Bauforschung
Die Bauforschung konzentriert sich auf Städte, Gebäude, die unterirdische Infrastruktur, Netzwerksysteme, das kulturelle Erbe, die Lebensqualität, Materialien, Prozesse und sowie auch die Informationstechnologie, die mit dem Gebiet im Zusammenhang steht. Die Disziplin ist traditionell eine Männerdomäne, nun aber bringen die Frauen eine frische Sichtweise auf die Dinge ein.

Das EU-geförderte Projekt "Women in construction scientific research" (Women-Core) verfolgte das Ziel, das Fachwissen von Frauen in der Bauforschung aufzuwerten sowie deren Einflusssphäre zu erweitern. Dadurch sollte sichergestellt werden, dass geschlechtspezifische Bedürfnisse der Forschung und Entwicklung im Bau berücksichtigt und in die Branche integriert werden.

Das Projekt nahm Hochschuleinrichtungen, Forschungszentren und Firmen des Bausektors unter die Lupe. Man konzentrierte sich auf die einzelnen Mitarbeiterinnen, die Institutionen sowie die Forschungsinhalte.

In Hinsicht auf die einzelnen Personen untersuchten die Projektpartner Karrieretrends, die Chancenungleichheit für Männer und Frauen sowie Karrierechancen. Sie untersuchten gleichermaßen politische Strategien, die die Frauen für die Forschung gewinnen, sie dort halten und fördern sollen, einschließlich der Ziele und Quoten, die dazu bestimmt sind, die Gleichstellung der Geschlechter voranzutreiben. Das Projekt fand heraus, dass Frauen aufgrund von Inflexibilität von Arbeitsplätzen oder Verträgen, einer geringeren Dauer des Beschäftigungsverhältnisses und fehlenden Vorbildern weniger Aufstiegschancen haben, wodurch sie sich mehr zum akademischen Umfeld hingezogen fühlen. Die relevantesten Trends, die die berufliche Entwicklung von Bauforscherinnen und Bauforschern beeinflussen, konnten ebenfalls identifiziert werden.

Women-Core konnte zeigen, dass aufstrebende Forschungsfelder mit einem multidisziplinären Ansatz, d. h., die ökologischen und sozial sensiblen Fragen nachgehen, für Frauen ideal sein können, die eine Karriere in der Bauforschung anstreben. Das Projekt sprach außerdem etliche Empfehlungen aus, wie die Gleichstellung der Geschlechter in diesem Sektor zu verbessern ist. Politische Entscheidungsträger, Interessengruppen im Baubereich, Forschungseinrichtungen sowie auch einzelne Forscher könnten daraus Nutzen ziehen. Diese Resultate und Empfehlungen werden innerhalb der nächsten Jahren eingebunden, um in ganz Europa die Integration der Frauen in dieses Gebiet, die Beseitigung geschlechtsspezifischer Ungleichheiten und die Vergrößerung der Mitarbeiterzahl zu fördern.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben