Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

EUROCITS — Ergebnis in Kürze

Project ID: 18699
Gefördert unter: FP6-LIFESCIHEALTH
Land: Belgien

Patientendialog über Für und Wider der Stammzellforschung

Ein EU-finanziertes Projekt brachte Patienten, Mediziner und Forscher in einen Dialog, um Aspekte der Stammzellforschung zu klären. Diskussionsgrundlage der patientenorientierten Konferenz
Patientendialog über Für und Wider der Stammzellforschung
EUROCITS (Europe, its citizens and stem cell research: a one-day conference) waren Übersichtsberichte zu neuesten Fortschritten in der Stammzelltechnologie, die Forschungen und Therapien zur Behandlung schwerer Erkrankungen vorantreiben können. Die Initiative sollte den Dialog über Sinn und Zweck der Stammzellforschung fördern und vor allem Fragen in den Mittelpunkt rücken, die direkt den Patienten betreffen. Hauptschwerpunkt der Initiative war es, parallel zum wissenschaftlichen Fortschritt auch die gesellschaftlichen und soziokulturellen Auswirkungen umfassender darzustellen.

Patienten und Pfleger, Mediziner, Ethiker, Wissenschaftler, Politiker und Medien aus dem gesamten europäischen Forschungsraum (ERF) beteiligten sich an Diskussionen und Debatten zu Fragen und Aufgaben der Stammzellforschung und deren therapeutischem Einsatz. Es wurde Informationsmaterial zur Verfügung gestellt und Patienten die Möglichkeit gegeben, von Experten Auskunft zu wichtigen Fragen einzuholen.

Die in der Konferenzsprache Englisch gehaltenen Beiträge wurden simultan gedolmetscht. Um den Patienten eine direkte Beteilung an den Diskussionsrunden zu ermöglichen, wurden u.a. elektronische Abstimmungsgeräte ausgehändigt.

Die Inhalte der Veranstaltung, die über verschiedene Medienkanäle verbreitet wurden, stießen auf breites Echo. Wie die Ergebnisse des Projekts zeigen, können Wissenschaft und Gesellschaft in fruchtbarer Weise zusammengebracht werden, um künftige Diskussionen vor allem aus Sicht der Patienten zu bereichern und dadurch effektiver Entscheidungen auf wissenschaftlicher und auch politischer Ebene treffen zu können.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben