Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

NEWTBDRUGS — Ergebnis in Kürze

Project ID: 18729
Gefördert unter: FP6-LIFESCIHEALTH
Land: Deutschland

Neue Wirkstoffe für chronische Tuberkulose

Durch Identifizierung neuer Wirkstoff-Targets in resistenten Tuberkulosestämmen (Mycobacterium tuberculosis) schufen europäische Forscher die Basis für neue Medikamente.
Neue Wirkstoffe für chronische Tuberkulose
Tuberkulose (TBC) gehört zu den weltweit häufigsten tödlichen Erkrankungen und wird durch den Erreger Mycobacterium tuberculosis verursacht. Da die häufig asymptomatisch verlaufende Erkrankung nicht immer erkannt wird, liegt die Mortalitätsrate bei über 50%. Zwar kann mit einer Antibiotikabehandlung wirksam gegengesteuert werden, allerdings fördert eine unregelmäßige, nachlässige oder zu kurze Einnahme die Resistenzentwicklung bei einzelnen Stämmen. Hinzu kommt noch, dass durch HIV (humanes Immundefizienzvirus) die Erfolgsrate für Antibiotika signifikant gesunken ist.

Das Projekt NEWTBDRUGS (New drugs for persistent tuberculosis: Exploitation of 3-D structure of novel targets, lead optimisation and functional in-vivo evaluation) entwickelte neue Wirkstoffe im Kampf gegen antibiotikaresistente Stämme. Identifiziert wurden Wirkstoff-Targets, die in Mycobacterium tuberculosis die Entstehung von Resistenzen begünstigen. Durch Charakterisierung ihrer dreidimensionalen (3D) Struktur gelang es zudem, neue Wirkstoffe zu generieren.

Da die Sensitivität vieler Tests zu niedrig ist, bleibt die Erkrankung häufig unerkannt. Daher entwickelte das Konsortium neue hochspezifische Schnelltests für resistente Mycobacterium tuberculosis-Stämme. Identifiziert wurden insbesondere Komponenten, die effektiv gegen Rifampicin-resistente Bakterien wirken.

Da der Stoffwechsel resistenter Stämme sehr aktiv ist, wie sich herausstellte, empfehlen führende Forscher nun den Einsatz von Chemotherapien, statt weiterhin Misserfolgen mit wirkungslosen Antibiotika zu erliegen.

Die Studie trug wesentliche neue Erkenntnisse zur Biologie von TBC-Erregern sowie zur Entwicklung wirksamerer Therapien gegen die latente Form der Infektion bei.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben