Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

IFAC — Ergebnis in Kürze

Project ID: 36699
Gefördert unter: FP6-SOCIETY
Land: Griechenland

Frauen mehr für Wissenschaft und Technik begeistern

Eine EU-finanzierte Initiative hat ein Informationsinstrument entwickelt, mit dem die Anzahl der Frauen gesteigert werden könnte, die sich für eine Karriere in Wissenschaft und Technik entscheiden.
Frauen mehr für Wissenschaft und Technik begeistern
Bisher werden Wissenschaft und Technik nach wie vor von Männern dominiert. "Hauptschuldig" an der Ausgrenzung der Frauen aus den Bereichen Wissenschaft, Ingenieurwesen und Technologie (WIT) sind etliche die männliche Dominanz am Arbeitsplatz stärkende Stereotypen und fehlende oder zu wenige Vorbilder. Begeisternden Vorbildern wohnt das Potenzial inne, ein Gleichgewicht in dieser Frage herzustellen, indem sie genaue Informationen in Bezug auf Berufswahl und Hindernisse auf dem Weg zum Ziel geben können.

"Information for a choice: Empowering young women through learning for technical professions and science careers", so der Titel des IFAC-Projekts, widmete sich des Themas der Berufswahl und der geringen Beteiligung von Frauen in den Bereichen Wissenschaft, Ingenieurwesen und Technologie. Die Zielgruppe waren Mädchen in der Oberstufe, die sich in einem Prozess des Überdenkens von Karrierewegen und einer möglichen wissenschaftlichen Laufbahn befanden.

Die Projektpartner arbeiteten durch den Entwurf und die Einrichtung eines IT-Systems (Informationstechnologie) an der Bereitstellung von genauen Informationen und der Präsentation von weiblichen Vorbildern, die als Mentorinnen für junge Frauen taugen. Das IT-Informations-Tool, das den Zugang zu jungen Frauen ermöglicht und nachhaltige Ergebnisse gewährleistet, dient zur internen und externen Verbreitung sowie zur Präsentation von Vorbildern.

Von jedem teilnehmenden Land durchgeführte Studien lieferten Informationen zum Status quo der im Bereich WIT vertretenen Frauen und boten eine vergleichende Analyse an. Es wurde Material zu bewährten Praktiken und früheren Projekten gesammelt und zusammen mit Befragungen und Workshopergebnissen als Ausgangsdaten zur Erstellung eines Strategiepapiers verwendet. Dieses bietet instrumentelle Handlungsempfehlungen für politische Verbesserungen und zur Förderung der Beteiligung von Frauen sowie deren kontinuierliche Beschäftigung in WIT-Karrieren an.

Das Konsortium veröffentlichte einen Abschlussbericht mit dem Titel "Promoting young women in SET: lessons learned. A cross-national analysis of past research projects." Den Projektpartnern gelang die erfolgreiche Realisierung der Verbreitungsziele über eine Vielzahl von Kanäle und Aktivitäten, die in den teilnehmenden Ländern fortgeführt werden. Diese Anstrengungen dienten dem Zweck, IFAC bekannt zu machen und das Bewusstsein der Zielgruppen zu erhöhen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben