Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

ECOLANES — Ergebnis in Kürze

Project ID: 31530
Gefördert unter: FP6-SUSTDEV

Vorwärts auf immer besseren Verkehrsflächen

Die steigenden Ölpreise sorgen auch für eine Erhöhung der Kosten der guten alten traditionellen Asphaltstraße. Ein europäisches Projekt hat den Einsatz von recycelten und wenig energieaufwändigen Materialien für einen ökologisch sinnvollen alternativen Fahrbahnbelag auf Basis von Zement erforscht.
Vorwärts auf immer besseren Verkehrsflächen
Beton als Straßendecke ist außerordentlich strapazierfähig, langlebig, sicher, geräuscharm und dem Asphalt potenziell sogar ästhetisch überlegen - denn er kann auch farbig ausgeführt werden, was in städtischen Gebieten als gestalterisches Element durchaus seinen Reiz hat. Da jedoch Zement im Allgemeinen die teurere Alternative ist, untersuchte das von der EU finanzierte Projekt "Economical and sustainable pavement infrastructure for surface transport", kurz Ecolanes, Ersatzprozesse und -materialien, um diesen Preis herunterzubekommen.

Die wirtschaftlichen Ziele von Ecolanes waren ziemlich ehrgeizig. Sie zu erreichen, würde eine Kürzung der Baukosten um bis zu 20%, der Bauzeit um 15% und, was von besonderer Wichtigkeit ist, eine Senkung des Energieverbrauch um bis zu 40% bedeuten. Eine erfolgreiche Entwicklung, Erprobung und Bewertung kostengünstiger Stahlfaserbetonbeläge verspricht lohnenswerte Beiträge zum Schwerpunktbereich des nachhaltigen Landverkehrs.

Mit Hilfe neuer Analyse- und Entwurfssoftware wurden Modelle für den Bau langlebiger starrer Fahrbahnen aus Stahlfaserbeton entwickelt. Sowohl Baukosten als auch Bauzeit konnten verringert werden, indem ein innovativer Mix aus recycelten Materialien und neuen Fertigungstechniken zum Einsatz kam.

Betonsockel erfordern eine Stahlmattenverstärkung - Fasern aus Altreifen stellten eine kostengünstige recycelte Alternative dar. Recycelte Zuschlagstoffe, Flugasche - ein Kohlenebenprodukt aus Kraftwerken - sowie Niedrigenergie-Zemente trugen außerdem zu den Einsparungen bei den Materialien bei.

Ebenso wie die Prozesse wurden auch die Faserreinigungs- und Sortierverfahren optimiert, um die Ausbeute an brauchbaren recycelten Stahlcordreifenfasern zu erhöhen. Das Team verglich außerdem die Eigenschaften recycelter Zuschlagstoffe mit den teureren natürlichen Versionen. Interessanterweise glich das Biegeverhalten trockener Stahlfaserbetonmischungen in der Leistung den Mischungen aus natürlichen Zuschlägen.

Die Wissenschaftler legten eine Fahrbahndecke zu Prüfzwecken für Lasttests mit Beschleunigung an. Die Ergebnisse nach 1,5 Millionen Lastwechseln, umgerechnet in reale Werte, bewiesen, dass die Straße über eine Lebensdauer von etwa 30 Jahren mindestens 20,5 Millionen einachsige Fahrzeuge überleben würde.

Das Ecolanes-Projekt erschloss so einen nachhaltigen Markt für die Wiederverwertung abgefahrener Reifen. Auch das Hauptziel wurde erreicht, indem eine solide Basis für den Bau wirtschaftlicherer und umweltfreundlicherer langlebiger starrer Fahrbahndecken gelegt wurde.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben