Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

PRE-FOREST — Ergebnis in Kürze

Project ID: 32820
Gefördert unter: FP6-SME
Land: Italien

Waldverjüngung der Zukunft

Neueste Forschungsergebnisse aus einem EU-Projekt zur Produktion eines Baumschulenbestands als Quelle erneuerbarer Biomasse sorgen dafür, dass der Sektor die neuesten umweltschonenden und technologisch fortgeschrittenen Techniken einsetzen werden.
Waldverjüngung der Zukunft
Forstwirtschaft erfüllt natürlich viele Umweltziele. Waldbau, Forstentwicklung und Pflege, bietet Biomasse als Alternative zu fossilen Brennstoffen und die Bäume und Böden wirken als bedeutende Kohlenstoffsenken. Allerdings ist der Baumanbau heutzutage nicht so umweltfreundlich wie früher. Um einer nachhaltigen Forstwirtschaft zu genügen, muss die Eingabe von Düngemitteln, Pestiziden, Torf, Wasser und Energie während der Pflanzenproduktion reduziert werden.

Daher haben sich die Techniken für forstliches Vermehrungsgut in den letzten zehn Jahren bereits erheblich verändert. Handhabung und Verarbeitung von Saatgut, Lagerung von Pflanzgut und Waldverjüngung wurden Gegenstand einer bedeutenden Forschung. Allerdings gibt es auch Hindernisse auf dem Weg zu nachhaltigen Ergebnissen in Europa. Dazu gehören im Besonderen verschiedene ökologische, sozio-politische und historische Kontexte.

Wald- und Stadtwaldförster stehen vor besonderen Herausforderungen angesichts rauer Wachstumsbedingungen, Krankheiten und Insekten. Die Anforderungen an die Forstwirtschaft als eine Antwort auf die negativen Auswirkungen menschlicher Aktivitäten werden verschärft, da auch der Druck besteht die Biodiversität zu erhalten oder zu erhöhen, den Klimawandel einzudämmen und die Funktionen des Ökosystems zu reparieren.

Zur Maximierung der Leistung der heutigen Forschung hat das Projekt "'A new European technology for cost efficient and environmental friendly production of pre-cultivated forest regeneration materials" (PRE-Forest) die besten technischen Innovationen und Planung miteinander kombiniert.

Die Zusammenarbeit zwischen den Projektpartnern und Vertretern aus Forschung und Wirtschaft, sowohl national als auch international, war entscheidend, um den Interessen aller Beteiligten gerecht zu werden. Dieser Ansatz diente auch dazu, die Forschungskapazitäten der Unternehmen maximal zu nutzen, neues Wissen zu schaffen, Technologie zu transferieren und Zugang zu Risikokapital oder zu Diensten zur Unterstützung von Unternehmen und Innovation zu schaffen.

Die Wissenschaftler von PRE-Forest entwickelten erfolgreich ein System auf dem letzten Stand der Technik, um junge Bäume für eine nachhaltige Waldverjüngung auf kostengünstige und umweltbewusste Weise zu produzieren. Den Forschern gelang es insbesondere, die Nutzung beheizter Gewächshausanlagen sowie anderer hochenergetischer Einträge zu reduzieren.

Die Reduktion der Energiezufuhr, um Holz anzubauen, und die Schaffung einer nachhaltigen Quelle für Bioenergie unter Vermeidung der Nutzung von fossilen Brennstoffen ist ein dreiteiliger Ansatz zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Die Ergebnisse von PRE-Forest sollen auch dazu zu einem Ergebnis bei der Verbesserung der Umwelt beitragen, indem die Biodiversität in gemischten Waldbeständen gefördert wird, im Gegensatz zu Monokulturen mit schnell wachsenden Arten.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben