Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

EMRS — Ergebnis in Kürze

Project ID: 504755
Gefördert unter: FP6-LIFESCIHEALTH
Land: Deutschland

Ein Wissenschaftsrepositorium einrichten

Ein verstärkter Dialogs über neue Fortschritte in der Wissenschaft, insbesondere auf den Gebieten Biotechnologie und Genetik, wird dazu beitragen, die Vorurteile der Öffentlichkeit zu überwinden, und die Lehrer bei der Vermittlung neuer Themen unterstützen.
Ein Wissenschaftsrepositorium einrichten
EU-Experten gehen davon aus, dass Dialog und die Verfügbarkeit qualitativ hochwertiger Informationen entscheidende Bedeutung für den Aufbau von Vertrauen in neue Technologien und in die Wissenschaft haben, um Innovation und Wettbewerbsfähigkeit auf den Weg zu bringen. Während die Biotechnologie und Biowissenschaften in Europa zunehmend Akzeptanz finden, müssen noch Anstrengungen unternommen werden, um den Interessengruppen die damit verbundenen Vorteile und Potenziale zu garantieren.

Das von der EU finanzierte EMRS-Projekt ("A European multimedia repository of science") arbeitete daran, die Kluft zwischen Wissenschaft und Interessengruppen zu überbrücken. Es präsentierte gesundheitsbezogene Forschungsergebnisse aus Europa - und zwar in einer Weise, die für Lehrer, die Öffentlichkeit sowie die Medien leicht verständlich und zugänglich ist. Diese Interessengruppen wurden über drei verschiedene Kommunikationsplattformen angesprochen: Radio und Fernsehen, Internet und Multimedia-DVDs.

Das Projektteam produzierte sieben Filme und stellte drei Wissenspakete zusammen, die sich an Interessierte richten. Es wurden eine umfangreiche Website und ein reaktionsschnelles Netzwerk erstellt, um den Austausch zwischen Wissenschaftlern und Interessengruppen in Gang zu bringen.

So lenkte EMRS mit Erfolg die Aufmerksamkeit wichtiger Akteure auf die neuesten Fortschritte in der Biotechnologieforschung und Genomik, wodurch unter anderem Diskussionen zu Gesundheitsthemen unterstützt wurden. Die Projektwebsite wurde sehr publikumswirksam und interaktiv konzipiert und erwies sich allgemein und besonders unter Jugendlichen sowie in formalen und informellen Lernsituationen als beliebt. Insbesondere Lehrer waren mit den ihnen zur Verfügung gestellten qualitativ sehr hochwertigen, topaktuellen Lehrmaterialien äußerst zufrieden. Und das Material ist auch für die breite Öffentlichkeit verständlich, ohne dass geschultes Personal zur Erläuterung erforderlich ist.

Das Projekt konnte auf diese Weise eine Plattform zur verantwortungsvollen Entwicklung und Anwendung der Biowissenschaften und der Biotechnologie schaffen. Es unterstützte die Identifizierung der Bedenken der Öffentlichkeit und sprach sie an, noch bevor diese Anliegen und die dahinterstehende Technologie aus dem Zusammenhang gerissen werden.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben