Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

PLUG — Ergebnis in Kürze

Project ID: 31477
Gefördert unter: FP6-SUSTDEV
Land: Frankreich

Innovative Leistungsübertragung von Schiff zu Land

Die Schifffahrtsindustrie der EU hat es sich zum Ziel gesetzt, den Treibhausgasausstoß zu reduzieren und erneuerbare Energiequellen zu entwickeln. Dazu haben von der EU geförderte Wissenschaftler eine innovative Stromverwaltungsschnittstelle hoher Kapazität entwickelt, sodass Zweistoff-Diesel-Elektro-Schiffe, Flüssigerdgas-Schiffe oder Containerschiffe Strom vom lokalen Stromnetz beziehen können, während sie be- oder entladen werden.
Innovative Leistungsübertragung von Schiff zu Land
Ein von der Schifffahrtsindustrie unterstütztes Konzept zur Verringerung von Treibhausgasausstößen schaltet die Maschinerie eines Schiffs ab, während es zum Be- und Entladen angelegt hat, und liefert die benötigte Restenergie durch Anschluss an das lokale Stromnetz.

Wissenschaftler, die mit EU-Mitteln für das Projekt "Power generation during loading and unloading" (PLUG) unterstützt werden, haben ein System für den sicheren und schnellen Transfer von bis zu 25 Megawatt Strom zwischen Schiffen und Terminals entwickelt.

Durch Einsatz von Flüssigerdgas-/Containerschiffen für vorübergehend erneuerbare Energiequellen zur Deckung des schwankenden Bedarfs könnte die EU jährlich mehrere Millionen Euro einsparen. Darüber hinaus bietet die Verwendung des lokalen Stromnetzes zur Versorgung von Flüssigerdgas-/Containerschiffen das Potenzial für eine beträchtliche Senkung der lokalen und globalen Kohlendioxidemission.

Die Wissenschaftler haben auf der Basis verschiedener Preismodelle Analysen des Softwaredemonstrators durchgeführt und ein Geschäftsmodell für den Betrieb von PLUG entwickelt, das auf der bekannten e3value-Geschäftsmethode basiert, die von der Freien Universität Amsterdam entwickelt wurde.

Das PLUG-System sollte die Position europäischer Schiffswerften bei elektrischen Antriebssystemen für Flüssigerdgas-/Containerschiffe stärken und seine Position als Weltmarktführer unter den Schiffsausrüstungslieferanten weiter stärken.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben