Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

COGNAC — Ergebnis in Kürze

Project ID: 42999
Gefördert unter: FP6-SUPPORT
Land: Ungarn

Verbesserung der Politik zur Steigerung des Wissenstransfers

Dank der regionalen Zusammenarbeit und politischen Empfehlungen können jetzt Ergebnisse aus Forschung und Innovation in der EU einfacher verwertet werden. 
Verbesserung der Politik zur Steigerung des Wissenstransfers
Die EU stützt den Erfolg ihrer Wirtschaft vor allem auf Forschung, Entwicklung und Innovation (FEI), und wie diese in Produkte, Dienstleistungen, Industrie und Handel umgesetzt werden. Das EU-geförderte Projekt "Coordination of RDI policies and their coherence with other policies in Newly Acceded Countries" (Cognac) unterstützte die Politikgestaltung, um wissensbasierte Wirtschaft aufrechtzuhalten und FEI zu fördern.% L% LCognac hat Prozesse der FEI-Politik in verschiedenen Ländern und Teilen Europas analysiert und verglichen. Es hat Informationen aus verschiedenen Regionen, die am Projekt beteiligt waren, zusammengetragen und miteinander verglichen, um die Harmonisierung der Forschungspolitik in der EU zu unterstützen.% L% LDas Projekt erstellte einen länderübergreifenden Katalog mit politischen Prioritäten. Es definierte Verantwortlichkeiten und skizzierte Empfehlungen für die Übertragung von bewährten Verfahren und die Stärkung des politischen Prozesses. Die Empfehlungen berücksichtigten die rechtlichen Rahmenbedingungen und verschiedenen Innovationssysteme der einzelnen Regionen. Sie wurden im Hinblick auf die Regierungsebene (regional, national und auf europäischer Ebene) klassifiziert, um den Zugang und die Umsetzung durch die betroffenen Parteien zu erleichtern.

In seinen regionalen Empfehlungen riet das Projekt den Regionen, bestimmte Kanäle zu schaffen, um auf nationale und europäische Regierungsebenen zuzugreifen. Im Hinblick auf die nationalen Empfehlungen, ermutigte Cognac den regionalen Zusammenhalt durch FEI-Aktivitäten und rief dazu auf, regionale Interessen angemessen durch die nationalen Regierungen abzudecken. Auf EU-Ebene empfahl das Projekt ein anspruchsvolleres Informationsmanagement in Bezug auf regionale Initiativen, insbesondere im Hinblick auf Design, Implementierung und Überwachung.

Und schließlich stellte das Projekt einen Aktionsplan auf, der zur Aufwertung der überregionalen Zusammenarbeit eingesetzt werden kann, um regionale Innovation zu verbessern. Der Plan liefert Projektpartnern und Stakeholdern Möglichkeiten, die Empfehlungen und Erkenntnisse zu implementieren, die den Wissenstransfer verbessern, Politik straffen und die neuen Mitgliedstaaten in diesem Gebiet unterstützen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben