Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

RISE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 509161
Gefördert unter: FP6-INCO
Land: Griechenland

Die örtliche Wirtschaft mit erneuerbarer Energie ankurbeln

Ein Projekt in den westlichen Balkanländern konnte kürzlich zeigen, dass durch erneuerbare Energiequellen (RES, renewable energy sources) nicht nur die Kohlenstoffdioxid-Emissionen gesenkt werden können, sondern auch die lokale Wirtschaft davon profitiert.
Die örtliche Wirtschaft mit erneuerbarer Energie ankurbeln
Die Bedingungen für die Einführung erneuerbarer Energiequellen in den westlichen Balkanländern waren aufgrund von internen Konflikten in vielen Ländern der Region in den vergangenen Jahren nicht ideal. Jedoch ist der Bedarf an erneuerbaren Energiequellen höher denn je, da einige abgelegene Gebiete in der Region, zum Beispiel Inseln, nicht an die nationalen Stromnetze angeschlossen sind.

Eine Zusammenarbeit zwischen Industrie und Wissenschaft wurde aufgenommen, an der die westlichen Balkanländer und einige EU-Mitgliedstaaten teilnahmen. Das Projekt mit dem Namen "Renewable for isolated systems – energy supply and waste water treatment" (RISE) wurde von der EU finanziert. Das Ziel von RISE war einfach: Es sollte untersucht werden, wie erneuerbare Energien für eine nachhaltige Stromversorgung der Einwohner dieser abgelegenen Gebiete genutzt werden können, ohne die Kosten in die Höhe zu treiben.

Vor Ort wurden aktuelle Daten zur Anzahl der Sonnenstunden, Wind sowie Art und Menge von Biomasse gesammelt, anstatt sich auf bestehende Schätzungen zu stützen. Anschließend wurden detaillierte Karten mit dem Potenzial für Energie aus Sonne, Wind und Biomasse erstellt. Diese Karten enthielten auch weitere wichtige Informationen wie eine mögliche Senkung der Emissionen von Treibhausgasen (THG), Entfernung zum nationalen Stromnetz, usw.

Eine der Fallstudien des Projekts RISE zeigte Kosten als Hindernis für die Einführung der Solarzellen-Technologie auf. Da Investitionen eine wichtige Voraussetzung für erneuerbare Energien sind, wurde ein Entscheidungsunterstützungstool mit dem Namen RISE-DSS geschaffen, um einen Einblick in die finanziellen Ergebnisse verschiedener Technologien mit erneuerbaren Energien je nach Region zu gewähren. Zusätzliche Software kann auch einen leichteren Vergleich der potenziellen Stromversorgung aus erneuerbaren Energien mit dem Verbrauch ermöglichen, in den Merkmale wie der Bedarf an Energiespeicherung einberechnet werden.

Des Weiteren wurde ein neues Konzept zur Abwasseraufbereitung während des Projekts RISE entwickelt, das sowohl den Bedarf an Wasserwirtschaft als auch die Energieproduktion betrifft. Das anaerobe-aerobe Granulationssystem (AAGS) kann Siedlungs- sowie Industrieabwasser reinigen und gleichzeitig Biogas erzeugen, das einem Kraft-Wärme-Kopplungs-Kraftwerk (KWK) zur Gewinnung von Strom und Hitze eingespeist werden kann.

Über die Anwendung von RISE-DSS während der Fallstudien hinaus wurden Empfehlungen bezüglich der angemessenen Höhe von Einspeisevergütungen und anderer Arten finanzieller Anreize, um die Umsetzung erneuerbarer Energien zu fördern, ausgesprochen. Eine Sensibilisierungskampagne über erneuerbare Energien hob auch das Potenzial zur Förderung der lokalen Wirtschaft und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze hervor.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben