Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

SIM-TWB — Ergebnis in Kürze

Project ID: 32657
Gefördert unter: FP6-SME
Land: Spanien

Moderne Simulationswerkzeuge für die blechverarbeitende Industrie

Die Technologie für maßgeschneiderte Blechteile (Tailor-welded Blanks, TWB) ist überall im Fahrzeugbau im Einsatz, um einzelne Formteile (Tailor-welded Blanks) zu fertigen, die aus verschiedenen Metallblechen mit unterschiedlichen Stärken oder Dicken bestehen, die miteinander verschweißt werden. Ein optimaler Einsatz der metallischen Werkstoffe entsprechend den technischen Charakteristiken, so dass keine Notwendigkeit zur Verstärkung der Nähte besteht, reduziert die Anzahl der Teile, der Prozesse, das Gewicht und spart Zeit.
Moderne Simulationswerkzeuge für die blechverarbeitende Industrie
Das von der EU finanzierte SIM-TWB-Projekt ("Accurate simulation of tailor-welded-blanks to reduce process design time for the sheet pressing industry") wurde initiiert, um die von der TWB-verarbeitenden Industrie eingesetzte Simulationstechnik zu modernisieren, um drastische Reduzierungen in den Punkten Kosten, Gewicht und Markteinführungszeit bei gleichzeitiger Qualitätsverbesserung zu erreichen und damit die Wettbewerbsfähigkeit des europäischen TWB-verarbeitenden Sektors deutlich anzuheben.

Das Forscherteam entwickelte ein Simulationstool, um zu einer nahezu gleich auf Anhieb richtigen Ausführung ("Right-First-Time"-Design) zu gelangen, bei der mehr als 80% der Probleme noch vor der Herstellung des ersten Prototypen lösbar sind. Dazu zählten umfangreiche numerische Tools zur Schweißnaht- und Schweißprozessmodellierung, bei denen gleichzeitig die Anzahl der zur genauen Vorhersage benötigten Parameter um nicht weniger als 90%, die Ingenieurstunden zur Vorbereitung eines ersten Modells um mindestens 70% und die für eine Simulation benötigte CPU-Zeit um ca. 20% reduziert werden. So ist der Ingenieur in der Lage, die Anzahl der zuvor in einer bestimmten Zeit bewerteten Simulationsszenarien zu verdoppeln, was in einer verbesserten Optimierung von Produkten und Prozessen resultiert. Insgesamt erleichtert das für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) entwickelte Simulations-Tool den effektiven Einsatz neuer Fertigungsverfahren, welche die Verwendung von Hochleistungsstählen und Aluminium ermöglichen, wobei Fertigungszeiten reduziert werden, weniger Tests nach Versuchs-und-Irrtums-Methode erforderlich sind, was in kürzeren Markteinführungszeiten resultiert und eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen Kunden und Anbietern sowie geringere Gesamtfertigungskosten die Folge sind. Überdies könnte die einfach zu bedienende Benutzeroberfläche bei den Herstellern auch von Ingenieuren ohne Spezialausbildung verwendet werden, was innerhalb des Sektors die Beschäftigungsmöglichkeiten verbessert. Schließlich steckt in verbesserten Ausführungen das Potenzial, Fahrzeuggewicht und Kraftstoffverbrauch zu senken und gleichzeitig die Sicherheit zu erhöhen - alles auch noch offensichtliche Vorteile für die Verbraucher.

Das von den SIM-TWB-Projektforschern erstellte moderne Simulations-Tool wird entscheidend zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit europäischer kleiner und mittlerer Unternehmen beitragen, die Berufschancen für Ingenieure verbessern und den Verbrauchern wichtige Vorteile verschaffen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben