Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

GISHEAL — Ergebnis in Kürze

Project ID: 37616
Gefördert unter: FP6-LIFESCIHEALTH
Land: Italien

Natürliche Methoden im Kampf gegen HIV

Ein europäisch-afrikanisches Gemeinschaftsprojekt lieferte neue Informationen zu den genetischen Profilen einer speziellen Kategorie von HIV-Infizierten ohne langfristigen Krankheitsfortschritt, den so genannten LTNPs (Long-term Non-Progressors bzw. Elite-Controllern). Die nächste Aufgabe ist nun, diesen natürlichen genetischen Abwehrmechanismus zur Entwicklung von Impfstoffen zu nutzen.
Natürliche Methoden im Kampf gegen HIV
Die Frage, wie es das Immunsystem bei etwa 5% der HIV-Infizierten schafft, die Virenreplikation unter Kontrolle zu halten, lieferte den Anreiz, das Phänomen aus genetischer Sicht zu betrachten. Das gemeinschaftliche europäisch-afrikanische Forschungsprojekt GISHEAL (Genetic and immunological studies in HIV+ European and African long term non progressors) identifizierte neue genetische Sequenzen bei dieser speziellen Gruppe Überlebender.

GISHEAL führte eine genomweite Assoziationsstudie (GWAS) an knapp 150 LTNPs durch, die ohne antiretrovirale Therapie eine niedrige oder sogar nicht nachweisbare Viruslast haben. Ihre Gene wurden mit den Genen einer Kontrollgruppe von 600 Patienten ohne spezifische Muster der Krankheitsentstehung verglichen. Das Team untersuchte Einzelnukleotid-Polymorphismen (SNPs), d.h. Unterschiede im Erbgut auf Einzelnukleotidebene.

Die Genome von Kontrollgruppe und LTNPs unterschieden sich in 47 SNPs. Die Variationen befinden sich auf dem Haupthistokompatibilitätskomplex (MHC) des Genoms und sind sowohl mit dem unspezifischen (angeborenen) als auch adaptiven (erworbenen) Immunsystem assoziiert.

GISHEAL konnte frühere Studien bestätigen, denen zufolge der Klasse-I-MHC-Lokus entscheidend für die Verzögerung der HIV-Progression ist. Interessanterweise ist die Klasse-I-Gensequenz vor allem für die Antwort adaptiver T-Lymphozyten auf eine Infektion relevant, da sie die Zerstörung infizierter Zellen initiiert. Zudem kodiert die Klasse-III-Sequenz für Gene, die an der angeborenen Immunantwort beteiligt und direkt mit dem LTNP-Phänomen assoziiert sind.

GISHEAL ist die erste gemeinschaftliche Studie, die relevante genetische Informationen über europäische und afrikanische LTNPs in einer Datenbank zusammenführt. Informationen zu den verantwortlichen Genen könnten dazu beitragen, HIV auf natürlichem Wege durch geeignete wirksame Impfstoffe zu bekämpfen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben