Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

WS-TALK — Ergebnis in Kürze

Project ID: 6026
Gefördert unter: FP6-SME
Land: Deutschland

Thema Sprache im Internet

Neue, von einem europäischen Forscherteam entwickelte intelligente Software ermöglicht kommerziellen Nutzern eine auf ihre geschäftlichen Anforderungen maßgeschneiderte Spracherkennung und erleichtert Webdienste.
Thema Sprache im Internet
Das Informationszeitalter rückt unaufhaltsam voran und generiert einen Bedarf nach der Entwicklung internetgestützter Kommunikationsmöglichkeiten, die - vor allem für komplexe Businessanwendungen - noch nutzerfreundlicher sein sollen. Das von der EU finanzierte WS-TALK-Projekt ("Web services communicating in the language of their user community") leistete Geschäftsleuten Hilfe bei der Definition von Geschäftsprozessen und bei der Verbesserung der Kommunikation. Das Ziel bestand darin, die natürliche Sprache von Geschäftsexperten (anstelle der synthetischen Sprache der IT-Experten) herzunehmen und sie in Befehle umzuwandeln, die von Computern ohne Weiteres verstanden werden. Die Rolle der Informationstechnologie (IT) war in diesem Fall, semantische Web-Metainformationen zu entwerfen, um diesen Transformationsprozess zu unterstützen.

WS-TALK entwickelte moderne Funktionalitäten zur Interpretation, die Texte und Inhalte analysieren. Dazu gehört in technischer Hinsicht die Entwicklung einer Serviceausführungs-Engine (Service Execution Engine, SEE), welche die Webservice-Choreographie erleichtert, sowie der Wortschatzaufbau und die Erstellung von Ontologien in Bezug auf die Geschäftsterminologie. Der Software gelang die erfolgreiche Differenzierung zwischen Aussagen, Redewendungen und Anweisungen in der menschlichen Sprache, so dass eine Anpassung an viele verschiedene Businessszenarien möglich ist.

Ausgestattet mit diesem Erfolg schlugen die Forschungsprojektpartner praktikable Lösungen vor, welche die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) unter den Partnern übernahmen und zu Prototypen wandelten, wobei leistungsstarke Softwaremodule für das WS-TALK-Produkt entwickelt wurden. Die KMU-Partner unterstützten im Folgenden die Vermarktung und arbeiteten mit Pilotanwendern externer Unternehmen zusammen, um die Software zu testen. Diese Pilotanwender hatten firmenspezifische Daten und den passenden Wortschatz beigesteuert, um das System maßgerecht an ihre Bedürfnisse anzupassen.

Die WS-TALK-Software und -Produkte werden bei einer Vielzahl von Anwendungen, bei Support-Management-Systemen und Content-Management-Systemen bis hin zu Business-Suchmaschinen und Serviceeinbindungssystemen, hilfreich sein. Hier wurde ein weiterer wichtiger Schritt bei der Weiterentwicklung des Gebiets der Informationslogistik in der EU gegangen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben