Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

CHRAF — Ergebnis in Kürze

Project ID: 44208
Gefördert unter: FP6-POLICIES
Land: Spanien

Ausbau von Bemühungen zum Erhalt von Kulturerbe

Eine europäische Initiative baute auf früheren Studien zum Erhalt von Kulturerbestätten auf und unterstützte künftige Bemühungen, Europas einzigartiges kulturelles Erbe weiter zu erschließen.
Ausbau von Bemühungen zum Erhalt von Kulturerbe
Der Schutz des Kulturerbes ist eines der sieben Fokusthemen der Europäischen Plattform für Bautechnologie (ECTP). Deren operative Einheit "Focus Area Cultural Heritage" (FACH) wurde mit der Maßgabe ins Leben gerufen, eine Vision für das Jahr 2030, eine Strategische Forschungsagenda (SRA) sowie einen Aktionsplan für deren Entwicklung und Integration in den ECTP zu erstellen. Zudem sollten Themen für künftige Forschungsprogramme wie das Siebte Rahmenprogramm (RP7) herausgearbeitet werden.

Übergreifendes Ziel des Projekts CHRAF (Priorities and strategies to support cultural heritage research activities within ECTP and future FP7 activities) war es, die FACH im Bereich der Kulturerbeforschung und Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen, sowie die Koordinierung und Integration dieser Aktivitäten in die ECTP und das Siebte Rahmenprogramm (RP7), um die Attraktivität Europas und die Lebensqualität seiner Bürger zu verbessern.

Die einzelnen Zielvorgaben von CHRAF wurden im Rahmen von vier Hauptkategorien erfüllt. Diese umfassten Forschungsprioritäten im Handlungsfeld kulturelles Erbe sowie Strategien zur Integration, Organisation und Koordinierung von FACH im Hinblick auf andere ECTP-Fokusbereiche. Gefördert werden sollte damit der Informationsaustausch und die Verbreitung von Forschungsergebnissen zur Erschließung des kulturellen Erbes in Europa durch das Fünfte und Sechste Rahmenprogramm sowie das Bewusstsein, die Verbreitung von Informationen und die Erschließung der FACH.

CHRAF aktualisierte und erweiterte drei Versionen einer strategischen Forschungsagenda für die FACH durch ECTP-Umsetzungspläne und empfahl Maßnahmen zur Zusammenführung der erarbeiteten Forschungsprioritäten. Weiterhin wurden Empfehlungen für die künftige Strukturierung der FACH innerhalb der ECTP sowie die Zusammenführung mit anderen Foren und europäischen Plattformen erstellt.

Die Projektforscher richteten eine Webseite zum Thema ein und gaben eine Broschüre zu Forschungsergebnissen heraus. Zudem wurden der Beitrag von RP5- und RP6-Projekten zum Schutz des kulturellen Erbes analysiert und künftige Forschungsthemen vorgeschlagen. Die Partner verfassten einen Übersichtsbericht zu Projekten im Handlungsfeld kulturelles Erbe, werteten deren Erfolge aus, definierten Verbreitungs- und Nutzungspläne sowie Aktivitäten für den Informationsaustausch. Im Zuge des Projekts wurde auch die Beteiligung an der 8. Konferenz der Europäischen Kommission zum Schutz kulturellen Erbes in Ljubljana, Slowenien, vorbereitet und entsprechende Informationen veröffentlicht.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben