Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

CAPRI-DYNASPAT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 501981
Gefördert unter: FP6-POLICIES
Land: Deutschland

Ein Upgrade für die Agrarpolitik

Eine effektivere Bewertung der Auswirkungen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU unterstützt die Integration neuer Mitgliedsstaaten (NMS) in den Europäischen Forschungsraum (EFR) und verbessert die Politikgestaltung.
Ein Upgrade für die Agrarpolitik
Traditionell evaluiert das Bewertungsmodellierungssystem CAPRI (Common Agricultural Policy Regional Impact) die Effektivität des europäischen Agrarsektors und der Gesetzgebung. Als Europa wuchs und neue Probleme wie der Klimawandel und Arbeitslosigkeit auf dem Land auftraten, wurden Forderungen nach einem robusteren Bewertungssystem laut.

Mit dem EU-finanzierten Projekt "Common agricultural policy regional impact assessment – The dynamic and spatial dimension" (CAPRI-Dynaspat) sollten diese Forderungen erfüllt werden. Es zielte auf die Erstellung eines Modellierungssystems ab, das die EU der 25 abdecken und alle Umwelt- und sozioökonomischen Probleme umfassen würde.

Durch einen derartigen Erfolg könnten Entscheidungsträger und andere Interessenvertreter die Maßnahmen der GAP effektiver beurteilen. Sie könnten insbesondere die Auswirkungen der GAP auf die Bodennutzung, Produktion, Umwelt, Beschäftigung und Einnahmen aus der Landwirtschaft sowie auf nationaler als auch auf regionaler Ebene zuverlässig bewerten.

Das Projektteam arbeitete vor allem daran, die Effektivität neuer Projekte wie CAPRI-Dynaspat insbesondere im Hinblick auf die NMS der EU und der Osterweiterung zu verdeutlichen. Es umriss, wie die Initiative die Politikgestaltung unterstützen, europäische Forscher zusammen bringen und von Wissenschaftlern effektiv bewertet werden kann.

Das Projekt CAPRI-Dynaspat sollte die Politikrelevanz betonen, Werkzeuge entwickeln, die der Gesellschaft zugute kommen und die Bandbreite der europäischen Forschung berücksichtigen. Insbesondere konnten Daten aus NMS in den EFR eingegliedert werden, wodurch sie näher an den Kern der EU rückten. Als Ergebnis wird eine gestraffte Agrarpolitik erwartet, die die Realität in der ganzen EU widerspiegelt.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben