Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

BRIGHTLIGHT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 32482
Gefördert unter: FP6-SME
Land: Deutschland

Verbesserte Laserdioden von außergewöhnlicher Strahlungsqualität

Laserdioden, eine Art Halbleiterlaser, sind effizienter und zuverlässiger als andere Lasertypen. EU-finanzierte Forscher haben diesbezüglich eine neuartige Technologie entwickelt, die Möglichkeiten auf eine deutliche Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit Europas auf dem globalen Markt für optische Technologien zu bieten hat.
Verbesserte Laserdioden von außergewöhnlicher Strahlungsqualität
Laser sind Strahlquellen; Laserstrahlen werden auf mannigfaltige Weise in der Industrie, der Medizin, in der Kommunikation über Lichtwellenleiter und bei der Datenspeicherung eingesetzt, um nur einige Beispiele zu nennen. Es gibt Niedrig- und Hochleistungslaserdioden, aber große Teile des Hochfrequenzbereichs des elektromagnetischen Spektrums waren bisher nicht erreichbar und haben doch entscheidende Bedeutung für die Fokussierung des Strahls. Diese Einschränkungen ließen die Laserdioden für den Einsatz in vielen neuartigen und anspruchsvollen Technologien unterlegen erscheinen.

Die Forscher brachten das Projekt Brightlight ("Periodic-dispersive photonic components for control of spectral, spatial and temporal characteristics of laser diode radiation") auf den Weg, um eine kostengünstige Herstellungsmethode für die Großserie zu entwickeln, bei der die räumliche und zeitliche Kohärenz der Laserdiodenstrahlung beeinflusst werden kann, um eine neue Generation von Laserdioden mit überlegener Strahlungsqualität zu realisieren. Außerdem wollte das Projektteam frequenzkonvertierte Lasersysteme herstellen, die große Teile des Hochfrequenzbereichs des elektromagnetischen Spektrums abdecken können, was vorher nicht realisierbar war.

Die Wissenschaftler konzentrierten sich auf den Einsatz von Volumen-Bragg-Gittern (VBG) in photorefraktiven Materialien, die im Wesentlichen als optische Filter wirken und eine sehr schmale Emissionslinienbreite erzeugen.

Bei den Brightlight-Demonstrationsbeispielen gelang die erfolgreiche Steuerung der räumlichen und zeitlichen Kohärenz, verbunden mit Frequenzstabilisierung und Frequenzverdopplung. So fanden die Partner aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) neue und moderne Anwendungen für ihre photoreaktiven Materialien und konnten verbesserten Laserdioden herstellen.

Eine Kommerzialisierung der Brightlight-Konzepte und die Großserienproduktion der zukunftsweisenden Lasersysteme haben das Potenzial, die Wettbewerbsposition Europas im globalen Optiktechnologiemarkt zu stärken, was überdies wichtige Auswirkungen auf die europäischen KMU haben dürfte.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben