Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

NANO2LIFE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 500057
Gefördert unter: FP6-NMP
Land: Frankreich

Europa ist Vordenker der Nanobiotechnologie

Im Rahmen des Projekts Nano2life wurde ein Netzwerk führender Wissenschaftler gebildet, um die Zukunft der Nanobiotechnologie in Europa zu planen.
Europa ist Vordenker der Nanobiotechnologie
Die Nanobiotechnologie ist eine im Aufschwung begriffene Disziplin, in der Werkzeuge und Verfahren der Nanotechnologie angewendet werden, um biologische und elektronische Systeme zu koppeln und zu erforschen. Die Forscher lassen sich von der Biologie inspirieren, um neue Nanomaschinen und Bauelemente zu schaffen, die ihnen wiederum helfen, Lebensprozesse auf Nanoebene besser zu verstehen.

Die EU finanzierte innerhalb des Sechsten Rahmenprogramms (RP6) das Nano2life-Projekt ("A network for bringing nanotechnologies to life"), um Europas Stellung als wettbewerbsfähiger Partner und die führende Position Europas im Nanobiotechnologie-Forschungstransfer zu halten. Das Projekt hatte zum Ziel, das gesamte europäische Know-how auf dem Gebiet der Nanobiotechnologie in einem ersten Exzellenznetz (Network of Excellence, NoE) zu verschmelzen.

Über 200 Wissenschaftler arbeiteten zusammen an einem facettenreichen gemeinsamen Arbeitsprogramm (Joint Programme of Activity, JPA), um die Ziele des Nano2life-Projekts zu erreichen. Die Ziele bestanden in der Erstellung einer technologischen Nanobiotechnologie-Roadmap für die kommenden Jahre und der Ermittlung von zu überwindenden Engpässen. Das Netzwerk gründete wegweisend den ersten Europäischen Ausschuss für ethische, rechtliche und soziale Aspekte (European Ethical, Legal and Social Aspects Board, ELSA) auf diesem Gebiet, der sich mit den aufkommenden ethischen und rechtlichen Fragen befasst. Es wurde außerdem ein wissenschaftliches Programm mit 12 Schwerpunktforschungsbereichen umgesetzt, die als entscheidend für die zukünftige Entwicklung innovativer Bauelemente auf Basis von Nanobiotechnologie betrachtet wurden.

Die Projektaktivitäten unterstützten den Austausch von Erfahrungen und wissenschaftlicher Ressourcen zwischen den Partnern und lenkten die Ausbildung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in die für die Nanobiotechnologie erforderlichen Disziplinen. Schließlich wurden an der Zusammenarbeit zwischen den Netzwerkpartnern auch Akteure aus der Industrie beteiligt.

Förderung und Weiterverbreitung der Projektaktivitäten sollten die breite Öffentlichkeit und die Industrie informieren sowie auf die Auswirkungen der Nanobiotechnologie auf Wirtschaft und Gesellschaft aufmerksam machen.

Dem Nano2life-Projekt gelang die Erschaffung eines europäischen Exzellenznetzes im Nanobiotechnologiesektor. Dieses wird für die Zusammenarbeit mit externen Partnern sorgen und Europas Stellung als wichtiger Akteur im Bereich der Nanobiotechnologie festigen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben