Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

EURNEX — Ergebnis in Kürze

Project ID: 506513
Gefördert unter: FP6-SUSTDEV
Land: Deutschland

Eisenbahnforschung auf dem richtigen Gleis zur Exzellenz

Eine auf den Schienenverkehr ausgerichtete Initiative hat ein Exzellenznetz (Network of Excellence, NoE) gegründet, das Forschungskompetenzen von Experten zusammenführt. Die Erfolge des Projekts sollen dem europäischen Verkehrssektor zugute kommen und zu einem nachhaltigeren Eisenbahnsektor auf Weltklasseniveau beitragen.
Eisenbahnforschung auf dem richtigen Gleis zur Exzellenz
"European Rail Research Network of Excellence", das Eurnex-Projekt konzentrierte sich auf mögliche Wege, um Europas derzeit zerstückelte Eisenbahnforschungslandschaft zu vereinen, was Teil der Bemühungen ist, regionalem Expertenwissen zum Durchbruch zu verhelfen und internationale Geltung zu verschaffen. Die strategischen Ziele des Projekts bestanden darin, eine kritische Masse an Ressourcen innerhalb eines großangelegten Netzwerks zusammenzufassen und das Potenzial der Schiene zu fördern und somit zu einer nachhaltigen Verkehrspolitik beizutragen.

Eurnex verfolgte außerdem das Ziel, durch die Schaffung eines dauerhaften integrierten Exzellenznetzes in den Bereichen Eisenbahnforschung, technologische Innovation und Wissensmanagement den Schienenverkehrssektor zu stärken sowie Wettbewerbsfähigkeit und ökonomische Stabilität der Industrie zu verbessern. Dies sollte durch die Forschungskapazitäten von Hochschulen und anderen Institutionen durch die Übernahme von Wissen aus der Branche selbst, von den Betreibern sowie den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) unterstützt werden.

Teil der Eurnex-Mission war außerdem, die EU-Mitglieder dabei zu unterstützen, das Ziel eines quer über den Kontinent verlaufenden, interoperablen und wettbewerbsorientierten Schienensystems zu realisieren und auf diese Weise einen Beitrag zu wichtigen industrie- und verkehrspolitischen Zielen der EU zu leisten.

Die Projektmitglieder betonten, dass die Kundenorientierung der Schlüssel zu einem langfristigen Erfolg der Studie und zur Entwicklung eines nachhaltigen Geschäftsmodells sei. Der Kern dieses Ansatzes war der Aufbau vertrauensvoller Beziehungen zwischen den Forschern des Netzwerks und dem Eisenbahnsektor, der sich hinsichtlich wissenschaftlicher Dienstleistungen an das NoE wendet.

Der Erfolg von Eurnex bei der Zusammenführung exzellenter europäischer Eisenbahnforscher setzt sich fort, indem auf internationaler Ebene Spitzenforschung im Schienenbereich durchgeführt wird. Dies wurde durch die Einführung und Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Exzellenzpole des Projekts weitergehend unterstützt, welche die schienensektorgestützten Top-down- und die wissenschaftlich ausgerichteten Bottom-up-Prozesse zuordnen. Belegt wird dies unter anderem durch die Gründung neuer und vertrauensvolle Partnerschaften mit Kollegen in anderen Ländern, Fortschritte im Wissen in Bezug auf spezielle Herausforderungen und Probleme, deren zukünftiges Auftreten bei anderen Schienensystemen vorhergesagt wird, und europäische Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FuE) innerhalb der Pole sowie bei der polübergreifenden multidisziplinären Zusammenarbeit.

Weitere Projektergebnisse sind die Definition und Weiterentwicklung etlicher dezentraler Unternehmensdienstleistungen, die auf die Schaffung von Mehrwert für die Eurnex-Mitglieder und den europäischen Eisenbahnsektor im Allgemeinen ausgerichtet sind. Zu diesen Dienstleistungen gehört Eurnex EURail, die virtuelle Eisenbahnuniversität, die postgraduale Weiterbildungskurse und Kurzschulungen, eine Bibliothek zu Eisenbahnwissen und Aktivitäten bereitstellen soll, die die Gleichstellung der Geschlechter fördern soll, damit Frauen Zugang zu Führungspositionen in der Eisenbahnforschung erhalten.

Das EU-finanzierte Projekt organisierte seinen Beitrag und die Integration von Eurnex-Expertenwissen in zukünftige Aktionen des Europäischen Beirats für Eisenbahnforschung (European Rail Research Advisory Council, ERRAC) und ist bereit, die europäischen Forschungsprogramme zu unterstützen, und bietet seine Kompetenz als wissenschaftlicher Berater an.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben