Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

VRL KCIP — Ergebnis in Kürze

Project ID: 507487
Gefördert unter: FP6-NMP
Land: Frankreich

Innovatives Produktdesign ankurbeln

Europa steht unter einem gewissen Druck, mit den Folgen der Globalisierung der Produktionssysteme Schritt halten zu müssen. Fachwissen bewahren und auf den neusten Stand bringen sowie neue Produktionstechnologien für innovatives Produktdesign integrieren: Unter diesem Motto haben sich europäische Forscher innerhalb eines Exzellenznetzes zusammengefunden.
Innovatives Produktdesign ankurbeln
Das EU-finanzierte Projekt VRL KCIP ("Virtual research lab for a knowledge community in production") richtete ein Network of Excellence ein, um den Erfahrungsschatz, das Know-how und das Fachwissen der europäischen Forscher in den Bereichen Design/Entwurf, Produktion und Innovation zu vereinen. Die nachhaltigen Resultate dieser Initiative werden dafür sorgen, die üblichen Fertigungsprozesse zu bewahren und gleichzeitig ein kollaboratives Entwurfssystem zu realisieren, in das ein Modul zur virtuellen Produktion integriert ist.

Die VRL KCIP-Arbeit konzentrierte sich zunächst auf die Erstellung verschiedener Instrumente für die interne Kommunikation zwischen den Netzwerkmitgliedern. Zu diesen Tools zählt eine Website und ein Intranet, das Smarteam-Wissensmanagementsystem (Knowledge Management System, KMS) zur Speicherung von Dokumenten, Fachwissen und Kompetenzen der Mitglieder, und ein komplettes Videokonferenzsystem zur gemeinsamen Nutzung von Anwendungen und Dateien.

Die Vision des Projekts bestand darin, seine Netzwerkmitglieder innerhalb einer nachhaltigen europäischen Struktur zusammenzubringen, um für eine bessere Effizienz des Industriesektors zu sorgen, dem gesellschaftlichen Bedarf nachzukommen und das Potenzial für Nachhaltigkeit zu verstärken. Die im Lauf der vier Jahre andauernden Initiative absolvierte Arbeit hinterließ für jedes Mitglied des Netzwerks eine Wissenslandkarte und ein Kompetenzprofil in Bezug auf das Fachwissen.

Aufbauend auf dieser Karte wurde eine Kompetenzstruktur entwickelt, welche die intellektuelle Leistungsfähigkeit des Netzwerks repräsentiert und den Input für die Definition einer Forschungsstrategie liefert. Eine Baumstruktur der Fachkompetenz wurde neben anderen Anwendungen eingesetzt, um Karten über das Fachwissen der Netzwerkmitglieder zu erstellen, sämtliche Wissensobjekte zu klassifizieren und eine Plattform mit dem Leistungsvermögen eines Branchenverzeichnisses bereitzustellen, die innerhalb des Wissensmanagementsystems und als Vermittler für den Inhalt der VRL KCIP-Website realisiert wird.

Überdies wurden Karten zum Fachwissen entwickelt, ebenso wie Auflistungen der Kapazitäten zur Zusammenarbeit, die einen besseren Einblick in die Kompetenz der einzelnen Mitglieder oder Labors sowie über Kooperation und Kollaboration zwischen verschiedenen Laboren geben. Die Kollaborationslandkarten zeigen nicht nur aktuelle interessierende Themen und die modernste Forschung, sondern weisen außerdem den letztlich erreichten Erfolg des Projekts und den Stand der Verwirklichung seiner Ziele aus.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben