Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

INTREAT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 509167
Gefördert unter: FP6-INCO
Land: Griechenland

Sauberer Mineralbergbau

Der Bergbau in den künftigen EU-Ländern des westlichen Balkans hat den dortigen Ökosystemen durch Verschmutzungen geschadet. Ein ambitioniertes EU-Projekt hat bereits begonnen, diese Schäden zu beheben.
Sauberer Mineralbergbau
Ungenutzte Ressourcen in der Balkanregion beherbergen bedeutende Mineralvorkommen, deren Ausbeutung aber negative Folgen für die Umwelt haben würde. Das EU-geförderte Projekt Intreat bemühte sich darum, die Verschmutzung von Luft, Boden und Wasser durch den Bergbau zu minimieren.

Zu diesem Zweck wurde im Rahmen des Projekts untersucht, wie Bergbau und Hüttenwesen sich auf die Umwelt auswirken und welche Risiken sich für den Menschen ergeben. Präventive Technologien sollten entwickelt werden, die durch Eliminierung von Abfall und Revitalisierung betroffener Gebiete Verschmutzungen reduzieren.

Das Projektteam entschied sich, Pilotprojekte in der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien (FYROM) und Serbien durchzuführen, insbesondere dort, wo Ökosysteme durch solche Aktivitäten geschädigt wurden. Die Gebiete wurden dann nach Umweltfaktoren und -auswirkungen kategorisiert. Anschließend skizzierte das Team einen Rechtsrahmen mit Leitlinien und Qualitätsstandards für die Behandlung und das Management von Abfällen und Abwasser. Relevante Projektvorschläge wurden anhand dieses Rahmens bewertet.

Intreat schlug Technologien vor, mit denen sich Verschmutzungen durch Sondermülldeponien verringern und Gegenden, in denen Boden oder Wasser verunreinigt sind, sanieren lassen. Die verfügbaren Optionen in Bezug auf die technische Durchführbarkeit und die Kosten wurden bewertet, um die für die Region am besten geeigneten bestimmen zu können. Schließlich schlug das Projekt spezifische Möglichkeiten vor, wie sich industrielle Abwässer aus der Kupfergewinnung und -verarbeitung behandeln lassen.

Eines der wichtigsten Ergebnisse des Projekts ist die Erarbeitung einer integrierten Umwelt-Management-Strategie, mit der auf dem Balkan das Problem der Verschmutzung im Bereich des Bergbaus angegangen werden kann. Mit einem Durchbruch bei High-Tech-Innovationen und wissenschaftlichen Ergebnissen hat Intreat die Staaten des westlichen Balkans bei der Einhaltung von EU-Umweltauflagen unterstützt. Das Projekt half der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien und Serbien ihre Politik in diesem Sektor zu verbessern und lieferte diesen Ländern wertvolle Werkzeuge, die später schließlich zu einer einfacheren EU-Integration führen werden.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben