Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

INNOVATION FOR BEECH — Ergebnis in Kürze

Project ID: 508137
Gefördert unter: FP6-SME
Land: Deutschland

Eine stärkere Position für die europäische Buchenwirtschaft

Europäischen Buchen gehören zu den wichtigsten Holzlieferanten der EU. EU-finanzierte Forscher haben neuartige Verarbeitungstechnologien entwickelt und potentielle neue Märkte erforscht, um die Wettbewerbsfähigkeit in diesem Sektor zu verbessern.
Eine stärkere Position für die europäische Buchenwirtschaft
Die internationale Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Hartholzindustrie steht vor Schwierigkeiten in Form von rötlichem Buchenholz in der Mitte einiger Bäume, das als rotes Kernholz bezeichnet wird.

Die meisten Holzfirmen und Verbraucher schätzen die Buche aufgrund ihrer üblicherweise weißen Farbe. So verliert Buchenholz vor allem aus ästhetischen Gründen an Wert, wenn es mit rotem Kernholz durchsetzt ist.

Um sich mit diesem Problem zu befassen, haben europäische Forscher mit Mitteln für das Projekt Innovation for Beech ("Innovative solutions for improved processing of Beech (Fagus sylvatica L.) with red heartwood") ein Konsortium gebildet.

Sie wollten den Ertrag von weißem Holz aus Buchen mit rotem Kernholz erhöhen, Verfärbungen durch die Nachbearbeitung minimieren und den Markt für Produkte aus rotem Kernholz erweitern.

In Bezug auf die Optimierung des Ertrags an weißem Buchenholz entwickelten die Forscher ein Softwaremodul für die automatisierte Erkennung von rotem Kernholz mithilfe eines neuen opto-elektronischen Systems. Das System war auch in der Lage, fehlerhafte Stellen im Holz zu erkennen. Zusammen mit optimierten Sägetechniken sollte der Ertrag an qualitativ hochwertiger Weißbuche erhöht werden können.

Das Konsortium entwickelte auch optimierte Bearbeitungsmethoden mit Dämpfen, Trocknen und Ultraviolettbestrahlung, um bei gleichbleibender Qualität eine homogenere Holzfarbe zu erhalten.

Schließlich bewerteten die Wissenschaftler die Nutzung von rotem Kernholz für verschiedene Produkte mit hohem Mehrwert, einschließlich Brettschichtholzträger, die häufig als offene Dachbalken verwendet werden, sowie Thermoholz oder thermisch modifiziertes Holz, das viel im Außenbereich für Verkleidungen, Terrassendielen und Möbel zum Einsatz kommt.

Verschiedene Möbeldesigns wurden entwickelt und eine Marktanalyse durchgeführt. Die Ergebnisse lassen vermuten, dass die farbliche Heterogenität das Haupthindernis für die Marktdurchdringung von roten Kernholzmöbeln ist und dass geringe Kosten und modernes Design wichtige Motivatoren für Industrie und Konsumenten sein werden.

Insgesamt gingen aus dem Projekt Innovation for Beech eine Reihe von Innovationen hervor, die wichtige Implikationen für eine verstärkte Nutzung von rotem Kernholz und damit für die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Holzindustrie haben sollten.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben