Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

STEPWISE EPD — Ergebnis in Kürze

Project ID: 513045
Gefördert unter: FP6-SME
Land: Schweden

Umweltleistung kommunizieren

Ein europäisches Projekt hat eine Methode für kleine Unternehmen entwickelt, damit diese einen ersten kostengünstigen Schritt in jedes nationale oder internationale Programm zur Umweltdeklaration (Environmental Product Declaration, EPD) machen.
Umweltleistung kommunizieren
Mit einer Umweltdeklaration wird die Umweltleistung eines Produkts, etwa der Stromverbrauch und die Effizienz oder Materialzusammensetzung und chemische Substanzen, mitgeteilt. Damit hilft eine Umweltdeklaration dem Unternehmen auf aufstrebenden Märkten für "umweltfreundliche" Produkte und Dienstleistungen Fuß zu fassen. Das EU-finanzierte Projekt "Stepwise environmental product declaration" (Stepwise EPD) Gruppe von KMU dabei hat eine Methode entwickelt, um kleinen und mittleren Unternehmen zu helfen, Umweltdeklarationen (EPD) zu erstellen.

Das Projekt untersuchte zunächst die Auswirkungen der umweltbezogene Produkterklärungen auf die Umwelt und auf den Markt. Im Folgenden identifizierte man verschiedene Varianten des Einsatzes von Umweltzertifizierungen, um ein Produkt oder ein Unternehmen zu bewerben, während gleichzeitig Wege empfohlen wurden, auf welche Weise Produkte aus ökologischer Sicht verbessert werden könnten. Stepwise EPD ermittelte dann mindestens zwei oder mehr ökologisch sinnvolle Ideen pro untersuchtem Produkt, um dann eine oder mehrere in Produktdesign und Fertigung umzusetzen.

Insgesamt gelang dem Projekt der erfolgreiche Entwurf und Einsatz mehrerer Mechanismen in Bezug darauf, auf welche Weise Umweltzertifizierungen von Produkten dazu beitragen können, ein Produkt oder eine Firma zu vermarkten. Dabei wurden die ursprünglichen Erwartungen übertroffen. Beispielsweise wurden umweltbezogene Produkterklärungen in Vertriebstreffen, Produkteinführungen oder Firmenangebote integriert, wobei man exzellente Ergebnisse erzielte.

Um eines der wichtigsten Ergebnisse des Projekts zu nennen, fand man heraus, dass Umweltzertifizierungen von Produkten besser dazu geeignet sind, das ökologische Profil eines Produkts hervorzuheben, anstelle seine Umweltleistung zu vermarkten. Ferner stellte man fest, dass eine umweltbezogene Produkterklärung auf Basis einer Lebenszyklusbewertung (Life-Cycle Assessment, LCA) eine starke Basis zur Umsetzung des Ökodesign eines Produkts darstellt. Das Projekt konnte insgesamt dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit von KMU-Produkten und -Profilen zu verbessern, was zweifellos ein wünschenswerter Anstoß für die europäische Wirtschaft ist und in der Industrie beispielhaft wirken wird.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben