Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

NEWTRESI — Ergebnis in Kürze

Project ID: 508344
Gefördert unter: FP6-SME
Land: Italien

Innovative chirurgische Implantate

Schwerpunkt des Projekts NEWTRESI war die Entwicklung verbesserter Beschichtungen für spezielle Implantate. Die neuen Implantate haben gegenüber herkömmlichen Implantaten verschiedenste Vorteile und könnten die medizinische Versorgung in Europa verbessern.
Innovative chirurgische Implantate
Wie jeder chirurgische Eingriff kann auch der Einsatz von Implantaten mit Komplikationen einhergehen, beispielsweise wenn das Implantat durch Körperflüssigkeiten zersetzt wird oder immunologisch bedingte Abstoßungsreaktionen auftreten. Zahn- und orthopädische Implantate müssen, um voll funktionsfähig zu sein, vollständig in das vorhandene Knochengewebe integriert werden.

Mit dieser Problematik beschäftigte sich das EU-finanzierte Projekt NEWTRESI (New treatments for surgical implants) und entwickelte eine innovative Vakuum-Dünnschichttechnik zur Oberflächenbehandlung endocochläerer, dentaler und orthopädischer Implantate.

Die Partner konzipierten einen neuen Dichtungsrahmens für endocochleäre elektronische Implantate, die herkömmliche keramische Rahmen ersetzen sollte. Der Dichtungsrahmen besteht aus einem elektronischen Schaltkreis, einem hoch vakuumfesten Harzsystem, einen Glasrahmen und zwei Glas-Mikrosheets für die obere und untere Rahmenabdeckung. Gegen den elektronischen Druck wurde die Grenzstruktur aus anorganischen und organischen Siliziumschichten hergestellt und mittels plasmaunterstützter chemischer Gasphasenabscheidung (HDPECVD) aufgebracht.

Entwickelt wurde auch eine neue Dünnschicht für Zahn- und orthopädische Implantate, um die Integration in die Knochensubstanz zu verbessern und Zersetzungsprozesse zu minimieren. Für die Herstellung dichter, kompakter, adhärenter und superharter Beschichtungen wurde eine Beschichtungstechnologie eingesetzt, das so genannte IPPA-Verfahren (Ion Plating Plasma Assisted), was die Integrationsrate um mehr als 50% verbesserte und die Zahnimplantate deutlich preiswerter machte.

Die neue von NEWTRESI vorgeschlagene Technologie bietet bessere Lösungen für dentale, orthopädische und cochleäre Implantate. Man geht davon aus, dass die neuen Beschichtungen klinische Komplikationen, wie sie bei herkömmlichen Implantaten noch immer auftreten, wesentlich reduzieren werden.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben