Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

PENCIL — Ergebnis in Kürze

Project ID: 511165
Gefördert unter: FP6-SOCIETY
Land: Belgien

Wissenschaft kann unterhaltsam sein

Dank neuartiger informeller Lehrmethoden, die Museen und Ausstellungen einbeziehen, ist die Wissenschaft für Schüler zu einem deutlich interessanteren und bedeutsameren Lehrfach geworden.
Wissenschaft kann unterhaltsam sein
Jenseits des Klassenraums hat informelles Lernen wie durch Besuche in Museen oder Wissenschaftszentren ein hohes Potenzial, Schülern herausfordernde und doch für das tägliche Leben bedeutsame Sachverhalte zu vermitteln. Das EU-finanzierte Projekt "Permanent European resource centre for informal learning" (Pencil) hatte zum Ziel, diese Art von Lehrmethode zu stärken.

Das Projekt war äußerst wichtig, um das Interesse an neuen informellen Lehrmethoden zu wecken und voranzutreiben sowie Schüler und Lehrer in die eigentliche Gestaltung von wissenschaftlichen Ausstellungen, Museen und Programmen einzubeziehen. 14 verschiedene Initiativen und Projekte wurden mit lokalen Schulen gestartet, die herausfinden sollten, wie die Verbindung zwischen formellen und informellen Lernumgebungen gefestigt werden kann.

Das Projekt Pencil förderte eine Reihe von Initiativen, in denen wissenschaftliche Museen und Wissenschaftszentren eng mit Lehrern zusammenarbeiteten, um Methoden zu entwickeln, die die Lernmöglichkeiten beider Umgebungen nutzbar machen. Dies wurde durch jährliche Zusammenkünfte und Online-Foren unterstützt, die alle betroffenen Institutionen (in Europa und Israel) umfassten, um eine Feinanpassung der Strategie zu unterstützen und allgemeine Ziele zu formulieren.

Schließlich bieten die Ergebnisse des Projekts und der Erfolg vieler seiner Initiativen einen Informationsreichtum für Forscher, politische Entscheidungsträger und Lehrkräfte, der darstellt, wie sich Wissenschaftszentren und Museen entwickeln könnten. Das Konzept kann auf einen enormen Bereich klassischer Themen wie Astronomie, Biologie, Geologie und Botanik angewandt werden, aber auch auf neuere Sachgebiete. Dazu gehören Nanotechnologie, Quantenphysik und Genetik, die anhand interaktiver Displays, neuartiger Darstellungsweisen und audiovisueller 3D-Medien präsentiert werden und somit moderne Wissenschaften für zukünftige Generationen zu einem interessanten Feld machen könnten.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben