Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

ESASTAP — Ergebnis in Kürze

Project ID: 518102
Gefördert unter: FP6-INCO
Land: Südafrika

EU knüpft Beziehungen zu Südafrika auf wissenschaftlich-technologischem Gebiet

Eine stärkere Zusammenarbeit mit Südafrika im Bereich Wissenschaft und Technologie kommt nicht nur Afrika, sondern auch Europa zugute, u.a. um die Lebensbedingungen auf beiden Kontinenten zu verbessern.
EU knüpft Beziehungen zu Südafrika auf wissenschaftlich-technologischem Gebiet
Die wissenschaftliche Entwicklung in der leistungsstärksten Volkswirtschaft Afrikas verzeichnet langjährige Fortschritte, und Südafrika könnte von einer Zusammenarbeit mit Europa enorm profitieren. Das EU-finanzierte Projekt ESASTAP (European - South Africa science and technology advancement programme) schuf eine Plattform zur Förderung der bilateralen und multilateralen Zusammenarbeit zwischen Europa und dem wirtschaftsstarken afrikanischen Land.

Die Plattform diente dem Ausbau von Wissenschafts- und Technologiepartnerschaften und Netzwerken, indem Forschungseinrichtungen und Wissenschaftler näher zusammengebracht wurden. Mit dem Ziel, den Lebensstandard zu erhöhen, wurden Prioritäten in diesem Bereich identifiziert und Möglichkeiten für wirtschaftliches Wachstum geschaffen. Das unter dem Siebten Rahmenprogramm (RP7) geförderte Projekt stellte den EU-Mitgliedstaaten erfolgreiche Initiativen und Exzellenzprojekte aus Südafrika vor.

Insgesamt hat ESASTAP die Beteiligung südafrikanischer Interessenvertreter an EU-Initiativen stimuliert und ausführlich über Voraussetzungen zur Zusammenarbeit informiert. Es wurde eine Webseite eingerichtet, um Mobilität und Forscheraustausch in beiden Regionen zu verbessern. Über die Webseite ist auch eine Datenbank für die Anbahnung von Partnerschaften verfügbar.

Über die Projektziele wurde in Broschüren, Posterpräsentationen, Videovorführungen und Online-Aktivitäten informiert, zudem wurden Wettbewerbe für Nachwuchsforscher organisiert. Im Zuge dessen gründeten sich zahlreiche neue und tragfähige Partnerschaften, die weitere Möglichkeiten für diese dynamische Volkswirtschaft eröffnen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben