Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

LIGHTNING — Ergebnis in Kürze

Project ID: 12270
Gefördert unter: FP6-AEROSPACE

Neuartiger Blitzschutz für Leichtflugzeuge

EU-finanzierten Forschern ist es gelungen, neuartige Blitzschutzmaterialien und Einbauverfahren für Leichtflugzeuge zu entwickeln. Sollten die Konzepte kommerzialisiert werden, so könnten auf diese Weise Gewichtsprobleme reduziert und die Sicherheit erhöht werden.
Neuartiger Blitzschutz für Leichtflugzeuge
Flugzeughersteller und Fluggesellschaften müssen zunehmend strenge Gewichtsbeschränkungen einhalten, um den Kerosinverbrauch einzudämmen und die daraus resultierenden Treibhausgasemissionen zu senken. Ein üblicher Weg zur Verringerung des Bauteilegewichts ist der Einsatz von Verbundwerkstoffen, die aus mehr als einer Substanz hergestellt werden und von den individuellen Eigenschaften der einzelnen Bestandteile profitieren.

Diese sogenannten Komposite sind typischerweise leicht und fest und verfügen oft über gute Korrosions- und Materialermüdungseigenschaften. Verbundwerkstoffe bieten jedoch oft keine ausreichende elektromagnetische Abschirmung, was die komplexen Avioniksysteme - und somit auch die Fluggäste und die Besatzung - in Gefahr bringt.

Der Einbau eines Blitzschutzes in Flugzeugzellen aus Kompositen gestaltet sich leider recht schwierig. Zur Arbeit an der Überwindung dieses Problems riefen Wissenschaftler das Projekt mit den Titel "Lightning protection for structures and systems on aircraft utilising lightweight composites", abgekürzt Lightning, ins Leben. Das Konsortium fand Blitzschutzlösungen und Einbauverfahren zum Schutz der Flugzeugelektronik unter Einsatz einer Kombination experimenteller Untersuchungen und Modellierungen.

Mit fortgesetzter Forschungsarbeit, wozu der Bau von Prüfständen und die Erprobung von originalgetreuen Simulationssystemen zählen, will man die Hälfte des derzeit üblichen Mehrgewichts für Blitzschutz bei Leichtflugzeugen einsparen. Hier sind zweifellos beträchtliche Auswirkungen auf Wettbewerbsfähigkeit und Sicherheit zu erwarten.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben