Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

TRYPADVAC2 — Ergebnis in Kürze

Project ID: 3716
Gefördert unter: FP6-INCO
Land: Frankreich

Entwicklung eines Impfstoffes gegen Trypanosomose

Die verheerende Tierseuche AAT (African animal Trypanosomiasis) schränkt in afrikanischen Ländern die Viehhaltung wesentlich ein. Ein europäisches Projekt machte jetzt deutliche Fortschritte bei der Entwicklung eines effektiven, lang anhaltenden Impfstoffs.
Entwicklung eines Impfstoffes gegen Trypanosomose
AAT, auch bekannt unter dem Namen Nagana, verursacht unter Viehbeständen erhebliche Verluste und geht mit Anämie, Konditionsverlust und Abmagerung einher. Die Tierseuche ist vorrangig im so genannten afrikanischen Tsetse-Gürtel anzutreffen.

Das EU-finanzierte Projekt TRYPADVAC2 (Development of an "anti-disease" vaccine and diagnostic tests for African trypanosomosis) baute auf früheren Impfstoffforschungen auf, um der Krankheit Herr zu werden. Das Projekt befasste sich dabei nicht nur mit präventiven Maßnahmen, sondern entwickelte auch zuverlässige diagnostische Tests.

Trypadvac2 suchte nach geeigneten Immunisierungsstrategien gegen pathogene Faktoren mit dem Ziel, einen Impfstoff gegen die Krankheit zu entwickeln. Das Team baute dabei auf früheren Forschungen zu einer immunsuppressiven Cysteinprotease für Trypanosoma congolense auf, dem Medikament Congopain. Man befasste sich auch mit dem Screening und der Charakterisierung anderer pathogener Moleküle, insbesondere mit den Auslösern von Anämie und Störungen des Fett- und Energiestoffwechsels. Genomische und proteomische Analysen sollten Aufschluss über die pathogenen Signalwege des Parasiten geben.

Trypadvac2 ermittelte in Kristallisationsstudien die dreidimensionale Struktur von Congopain als Basis für Impfstoffforschungen. Zudem wurden weitere Moleküle für einen möglichen diagnostischen und therapeutischen Einsatz identifiziert, u.a. Cathepsin-B-kodierende Gene, Metacaspasen aus Pflanzen, Pilzen und Protozoen (nicht jedoch aus Säugern) als natürliche Inhibitoren von Trypanosomoseproteasen.

antikörper- und Antigennachweise für zuvor identifizierte Moleküle sowie mehrere in vier Trypanosom-Arten und verschiedenen Säugetierwirten entdeckte neue Moleküle erwiesen sich als ausgesprochen effektiv. 19 rekombinante und drei native Antigene wurden identifiziert, nachdem sie aus natürlichen und experimentell induzierten Infektionen isoliert worden waren. Für diagnostische Zwecke wurde eine ganze Reihe von Antigenen getestet, u.a. Cathepsin B, das sehr viel versprechend für den Nachweis von T. congolese war, eine der Hauptursachen für Nagana bei Nutztieren.

Trypadvac2 veröffentlichte 20 wissenschaftliche Beiträge zu Trypanosomose, während weitere Artikel in Arbeit sind. Weitere Eckpfeiler, die die Konsortiumpartner in der Impfstoffforschung setzten, können nun die afrikanische Landwirtschaft bei der Bekämpfung der verheerenden Tierseuche unterstützen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben