Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP6

NOSTRUM-DSS — Ergebnis in Kürze

Project ID: 509158
Gefördert unter: FP6-INCO
Land: Italien

Gute Steuerung führt zu mehr Wasser

Viele nichteuropäische Länder der Mittelmeerregion benötigen die Hilfe der EU bei einer effektiven Wasserressourcenwirtschaft. Durch kürzlich erkannte Mittel und bewährte Methoden können diese Staaten die anspruchsvolle Aufgabe bewältigen.
Gute Steuerung führt zu mehr Wasser
Es gibt viele Initiativen zur Unterstützung der Wasserressourcenwirtschaft im Mittelmeerraum, aber ohne geeignete Steuerung können diese Anstrengungen an Schwung verlieren. Das EU-finanzierte Projekt "Network on governance, science and technology for sustainable water resource management in the Mediterranean" (NOSTRUM-DSS) zielte auf die Verbesserung der Steuerung durch eine Annäherung der Bürger, Wissenschaftler und politischen Beteiligten ab.

Mit der Erstellung eines Netzwerks für wichtige Interessenvertreter arbeitete das Projekt daran, die wissenschaftlichen Kenntnisse in Bezug auf integrierte Wasserressourcenwirtschaft (IWRM, Integrated Water Resource Management) zu fördern. Das Netzwerk würde die Entwicklung von Unterstützungswerkzeugen für Entscheidungsträger erleichtern, wobei die Wissenschaft, die Regierung, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und weitere berücksichtigt werden. Ein weiterer großer Vorteil wäre die Sensibilisierung der Öffentlichkeit im Hinblick auf die Forderungen nach nachhaltiger Wasserwirtschaft.

Das Projekt NOSTRUM-DSS erstellte verschiedene Werkzeuge und Kommunikationsinitiativen wie Datenbanken, Schulungsmaterial und Berichte, die auf der Projektwebsite veröffentlicht wurden. Ein größeres Ergebnis war die Veröffentlichung der "'Best practices guidelines for the design and implementation of decision support systems (DSS) tools for IWRM" (Richtlinien für bewährte Methoden zur Erstellung und Umsetzung von Entscheidungsunterstützungssystemen (DSS, Decision Support Systems) für IWRM). Dieses Mittel soll Gemeinschaften und Entscheidungsträger eine feste Grundlage für Empfehlungen geben, damit diese ihre Wasserressourcen effektiver bewirtschaften können.

Das Projekt, das zwischen Wissenschaftlern und Entscheidungsträgern zur Erstellung einer gemeinsamen Vision koordiniert wurde, zeigte in der Tat künftige Aufgaben auf und förderte die Wasserwirtschaft und hob die Bedeutung einer Regierungsstruktur in diesem Sektor hervor. Es wurden Statistik- und Raumangaben mit Vorhersagen zum Klimawandel kombiniert, um daraus die eventuellen Auswirkungen auf die Wasserressourcen abzuleiten. Das Projekt NOSTRUM-DSS trug wertvolle Informationen für die Verwaltung von Wasserressourcen bei. Diese Initiative solle sich positiv auf viele Länder und Menschen auswirken.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben