Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

NANOCOM — Ergebnis in Kürze

Project ID: 247967
Gefördert unter: FP7-NMP

Vermarktung der Nanotechnologie erleichtern

Die breitgefächerten sozioökonomischen Vorteile für die Gesellschaft deuten sich durch Investitionen in die Nanotechnologieforschung und Produktvermarktung bereits an. Ein großes EU-Konsortium entwickelte nun Instrumente, mit denen die Übertragung von Ergebnissen aus dem Labor auf den Markt beschleunigt werden soll.
Vermarktung der Nanotechnologie erleichtern
Ein Großteil der Nanotechnologieforschung erfordert breites theoretisches Wissen und spezielle Ausrüstung, was letztlich bedeutet, dass sie meistenteils an Universitäten, Forschungszentren und in den Laboratorien der Unternehmens stattfindet. Will man Produkte aus dem Labor auf den Markt bringen, bedeutet das, etliche Herausforderungen in Bezug auf technische Schwierigkeiten, Finanzierung sowie Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsbedenken zu meistern.

Ein Konsortium aus 16 Partnern aus zehn europäischen Ländern initiierte das Projekt "Lowering barriers for nanotechnology commercialisation via open innovation" (NANOCOM) , um Nanotechnologieprodukte noch schneller auf den Markt zu bringen. Die Vertreter aus der Forschung, von Risikokapitalorganisationen, aus großen Industrieunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen sowie Technologieclustern bündelten ihre Kräfte, um proaktive Ansätze auf Basis bewährter Prinzipien zu entwickeln.

Die Wissenschaftler identifizierten der Vermarktung im Wege stehende Hindernisse und stuften diese ein. Sie untersuchten Erfolgsgeschichten in anderen geografischen Regionen oder Marktsektoren, um die besten praktischen Verfahrensweisen für Europa zu entwickeln. Auf Grundlage der Barrieren und der Bewertung der bestmöglichen Verfahren erstellten sie ein "offenes Innovationsmodell" zur schnellen Kommerzialisierung der Nanotechnologieforschung. Zusätzlich wurde eine "Innovation Training Factory" entwickelt, um die Umsetzung des Modells zu vereinfachen.

Das Projekt hat eine strategische Roadmap für Forschung, Entwicklung und Politik einschließlich Zeitleisten, Meilensteine und Entscheidungen zur Kommerzialisierung der Nanotechnologie auf europäischer und internationaler Ebene erstellt. Die wichtigsten Erkenntnisse und Empfehlungen werden in drei bahnbrechenden Berichten zusammengefasst: "Commercialisation Readiness Scale" (Maßstab der Kommerzialisierungsreife), "Commercialisation Guidelines" (Leitlinien zur Kommerzialisierung) und "Policy Advice Framework" (Rahmenwerk zur Politikberatung). Alle können auf der Internetseite des Projekts kostenlos heruntergeladen werden.

Die NANOCOM-Instrumente und Leitlinien für Innovatoren und Politikgestalter sollten nun die Beschleunigung des Transfer von Nanotechnologie-Forschungsresultaten auf ihrem Weg aus dem Labor auf den Markt unterstützen. Eine Ausrichtung der Forschung am industriellen Bedarf durch koordinierte Maßnahmen der Interessengruppen wird den Nanotechnologie-Fertigungssektor der EU stärken und das sozioökonomische Wohlbefinden der europäischen Bürgerinnen und Bürger verbessern.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben