Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

REACT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 233984
Gefördert unter: FP7-TRANSPORT

Förderung der Erforschung des klimafreundlichen Verkehrs

Eine neue Forschungsagenda zu grünerem Verkehr, einschließlich Datenbanken für Interessensvertreter und Richtlinien zur Forschungsfinanzierung, trägt zur Senkung von Emissionen und zur Förderung umweltfreundlicher Mobilität bei.
Förderung der Erforschung des klimafreundlichen Verkehrs
Die Verkehrspolitik der EU war lange auf ein einzelnes, effizientes paneuropäisches Verkehrsnetzwerk auf Grundlage von Marktliberalisierung und Harmonisierung von Standards ausgelegt. Dies bringt jedoch die Herausforderung mit, das Verkehrssystem nachhaltiger zu gestalten und die enormen Mengen der ausgestoßenen Kohlendoxidemissionen zu senken. Das EU-finanzierte Projekt "Supporting research on climate-friendly transport" (REACT) nahm sich klimafreundlicher und kohlendioxidarmer Verkehrsziele in Übereinstimmung mit der EU-Politik an.

Das Projektteam wollte eine gemeinsame Verkehrsstrategie in den EU-Staaten erstellen, ließ dabei die Nachhaltigkeit nicht außer Acht und arbeitete am Aufbau von Synergien aus der Verkehrsforschung und der Optimierung der Zusammenarbeit. Dazu zählten die Bestimmung nationaler und regionaler Finanzierungsprojekte zu klimafreundlichem Verkehr und die Beschreibung einer strategischen langfristigen Vision zum Thema.

Um die Ziele zu erreichen, erstellte das Projekt eine Datenbank aus ungefähr 500 Interessenvertretern aus dem Verkehrsbereich, die in Beratungen beteiligt waren und wertvolle Informationen zum klimafreundlichen Verkehr bereitstellten. Es wurde eine strategische Forschungsagenda zum Thema vorbereitet sowie Datenbanken für EU-finanzierte Forschungsprojekte und Finanzierungsinitiativen erstellt. Links zu den Ressourcen und zur Datenbank des Projekts sind auf der Projektwebsite verfügbar.

Die Forschungsagenda ebnet den Weg für eine klimafreundliche Vision für die kommenden 20 Jahre, da die zu erreichenden Ziele festgestellt und innovative Initiativen finanziert werden. Es spricht die Bereiche Luftfahrt, Fluggesellschaften, Flughäfen, Bahnunternehmen, Straßenmobilität und Schiffsverkehr an und konzentriert sich auf die Senkung von Emissionen und auf die Umsetzung grüner Methoden. Eine weitere wichtige Projekterrungenschaft ist die Erstellung von Richtlinien für Finanzierungsschemata bezüglich der Forschung zu kohlendioxidarmen Verkehr, wodurch Forschungsergebnisse aus EU-finanzierten Projekten nun mehr Einfluss haben.

Ebenso wichtig ist, dass die Teilnahme von Experten am Projekt zur Ausarbeitung einer Reihe Indikatoren für den Kohlendioxideinfluss am Verkehrsbereich beitrug. REACT organisierte auch zwei Fachworkshops und eine Konferenz, an der es über 75 Beiträge gab. Durch die Beiträge konnten die Forscher ihre Forschungsergebnisse Fachleuten präsentieren und die Wichtigkeit finanzierter Forschungstätigkeiten unterstreichen, um die wissenschaftlichen Kenntnisse zu fördern.

Alles in allem unterstützte das REACT-Projekt Forschung zu grünem Verkehr und brachte wichtige Interessenvertreter zusammen. Es konzentrierte sich auf drei wichtige Achsen: Nutzen für die Gesellschaft, Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft und Förderung moderner Kenntnisse und von Fachwissen. Die Veröffentlichung der Projektergebnisse an entsprechendes Publikum weltweit wurde durch die Projektkonferenz erfolgreich gestärkt und trug erheblich zur Förderung dieses wichtigen Themas bei.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Transport
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben