Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

DIGESPO — Ergebnis in Kürze

Project ID: 241267
Gefördert unter: FP7-ENERGY
Land: Italien

Eine natürliche Wahl für die Ansprüche kleiner Gebäude

Die Sonne ist der Kernreaktor der Natur; durch Fusionsprozesse stellt sie praktisch unbegrenzt Energie zur Verfügung. Wissenschaftler nutzen ihre Energie und wandeln sie im Rahmen einer hocheffizienten Lösung in Elektrizität, Heizung und Kühlung für kleine Gebäude um.
Eine natürliche Wahl für die Ansprüche kleiner Gebäude
Bei der Erzeugung von Elektrizität entsteht viel Wärme, die normalerweise in ungenutzt in die Umwelt abgegeben wird. Die Nutzung dieser thermischen Energie in Anlagen mit sogenannter Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) zum Heizen von Gebäude ist ein äußerst effizienter Weg, um beides vor Ort oder ganz in der Nähe bereit zu stellen. Zudem werden durch eine lokale Energieerzeugung Energieverluste durch Verteilungsprozesse vermieden.

KWK ist brennstoffneutral, was bedeutet, dass sie sowohl mit fossilen Brennstoffen als auch mit erneuerbaren Energieformen mit unterschiedlicher Leistung funktioniert. Ein Konzept, das immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist die Nutzung von konzentrierter Sonnenenergie (CSP, concentrated solar power), die die Sonnenstrahlen mithilfe von Spiegeln konzentriert, die Lichtenergie in Wärmeenergie umwandelt und zum Antrieb einer Turbine zur Erzeugung von elektrischer Energie verwendet.

In Bezug auf große Parabolrinnen-Solarkonzentratoren wurden viele technische Fortschritte erzielt. Mithilfe des EU-finanzierten Projekts "Distributed CHP generation from small size concentrated solar power" (DIGESPO) verändern und verbessern Wissenschaftler die entsprechenden Komponenten und integrieren einen neuen Wärmemotor für kleinmaßstäbliche Anwendungen. Das Ziel ist ein CSP-Mikro-KWK (M-KWK)-System, das sowohl Elektrizität, Wärme als auch Kühlung für kleinere Gebäude wie Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie private und öffentliche Büros bereitstellt.

Forscher machen große Fortschritte im Hinblick auf KWK-Systeme und -Motoren und nähern sich mit großen Schritten der Demonstrationsphase. Sie erzeugten eine neue Beschichtung mit hoher Absorptionsfähigkeit, die erfolgreich erweitert und in vollmaßstäbliche Solarreceiver eingebaut wurde. Neue flexible Spiegel für die konzentrierte Optik verbessern die optische Effizienz; das komplette System wird in vier komplette Modelle integriert. Im Moment fertigen die Wissenschaftler einen neu konstruierten Wärmemotor mit hoher Energiedichte. Der Vorführstandort wartet auf Lieferung und Einbau.

DIGESPO geht davon aus, eine neue CSP-M-KWK-Solartechnologie zu liefern, deren Gesamteffizienz für Elektrizität, Wärme und Kühlung für kleine Gebäude um 65 % übersteigt. Die Sonne ist die erneuerbarste Energiequelle, die man sich vorstellen kann. Ihre Verwendung für eine Komplettlösung für kleine Gebäude ist eine prüfenswerte Alternative.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben